WerbungWerbung 
 
Das Pfingstfest hat seine Wurzeln im Judentum. In der jüdischen Religion wird am fünfzigsten Tag nach Passah das Fest Schawuot gefeiert. Sowohl das jüdische Passahfest als auch das jüdische Schawuot gehören als ursprüngliche Erntefeste in den Bereich der Naturfeste. Zu Passah begann die Getreideernte, von der am zweiten Tag ein Teil im Tempel geopfert wurde. Die nächste Getreideernte fand dann zu Schawuot - fünfzig Tage später - statt. Der Zeitraum zwischen Passah und Schawuot heißt "Sefira", was soviel wie "Zählung" bedeutet.

 
 
hochgeladen von:
gospa1
am: 23.05.2009
um: 23:01:12
11098 mal angezeigt
Schawuot - Pfingsten
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!