WerbungWerbungWerbung
 
Ein Jünger Jesu ist ein Mensch, der eine Verbindung mit Jesus hat, der in die Schule des Meisters geht, Ihm zu Füßen sitzt und die Worte des Herrn aufnimmt und Sein Wort in der Bibel liest. Bibellesen ist eine wichtige Hilfe, um in die Jüngerschaft Jesu hinein zuwachsen.

Dort findet sich auch das Vermächtnis von Jesus: "Geht in alle Welt und macht alle Menschen zu meinen Jüngern. Tauft sie im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes und lehrt sie alles zu halten was ich Euch gelehrt habe."

Dabei ist Taufe jedoch mehr als nur eine Formel. Es ist ein Hineintauchen in eine Beziehung zu dem einen, drei-persönlichen Gott:
- Zu Gott dem Vater, der sagt: Du, ich nehm' Dich an, Du bist mein Kind.
- Zu Jesus, der sagt: Ja, Du bist zu mir gekommen, und ich weiße keinen ab der zu mir kommt. Und alles was ich für Dich getan habe, soll für Dich wirksam werden, mein ganzes Heilswerk.
- Und zum Heiligen Geist, der uns von Jesus nach Seiner Himmelfahrt geschickt wurde, um in uns weiter zu wirken.

Es stellt sich die Frage: Wie wir diesen Auftrag, Jünger Jesu zu sein und mit zu helfen, dass auch andere zu Jünger Jesu werden, gerecht werden können?
 
weiterführender Link: www.evangelisationswerk-regensburg.de
 
hochgeladen von:
E-Werk-R
am: 29.05.2009
um: 12:40:05
5262 mal angezeigt
Impulse zum Thema Jüngerschaft
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!