WerbungWerbungWerbung
 
Wenn ich die uns geschenkte Befreiung vom unmenschlichen Los der Gottferne nicht annehme, darf ich nicht darüber klagen, dass mein Leben unerträglich ist.
Wie kann es nun zu diesem Schlüsselerlebnis kommen?
Wichtig ist, die Gebote der Liebe Gottes als Lebenshilfe zu akzeptieren. Nur so ist es mir möglich, Situationen in meinem Alltag richtig zu beurteilen, um die Versuchung zur Abwendung von Gott zu erkennen. Das ist ein lebenslanger Prozess, durch den wir immer wieder von der Zuwendung Gottes überrascht werden.
Langer Worte kurzer Sinn:
Das Schlüsselerlebnis ist die erfahrene Hilfe und Nähe Gottes, wenn ich in einer konkreten Versuchung vertrauensvoll Zuflucht im Gebet nehme. Das vertrauliche Gespräch mit Gott ist der wichtigste Lebensvollzug überhaupt und erfordert die Überwindung unserer Trägheit.
Unglaublich ist der Umstand, dass bereits EIN solches Erlebnis genügt, um sich auf den Weg zum inneren Frieden immer wieder gerufen zu wissen.
Auf diesem Weg des Suchens wird auch das Angebot der Kirche im Sakrament der Versöhnung eine beglückende Begegnung sein, die uns ebenfalls Überwindung kostet.
Als Beispiel möchte ich ein Gebot betrachten:
Leichtfertig wird behauptet, dass das sechste nicht das erste Gebot ist. Das Missachten des sechsten nimmt uns aber die Fähigkeit, das erste zu erfüllen, weil unsere Begegnung mit der Liebe Gottes nicht möglich ist. Was uns der Katechismus verdeutlicht und mit Worten der Bibel belegt, wird nur der Mensch unbeachtet lassen, der sich aus eigener Kraft glücklich machen will und oft erst nach Jahren auf die umfassende Freude der „Kinder Gottes“ aufmerksam wird.
Das mit Vertrauensvorschuss aufmerksam zu lesen lohnt sich:
http://www.intratext.com/IXT/DEU0035/_P8B.HTM#QZ
Dieses Beispiel auf den Punkt gebracht: Gerade in der Versuchung ist das Gebet lebensnotwendig.
 
weiterführender Link: www.kathtube.com/player.php?id=7196
 
hochgeladen von:
gebsy
am: 21.06.2009
um: 07:40:59
9763 mal angezeigt
Schlüsselerlebnis auf dem Weg zum inneren Frieden
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!
 
 
 
 
Werbung