WerbungWerbungWerbung
 
Bei den Feierlichkeiten zum 20. Jahrestag der Öffnung des Eisernen Vorhangs an der Grenze Ungarns zu Österreich wurde auch der Rolle des Kaisersohnes Otto von Habsburg gedacht, der als Präsident der Internationalen Paneuropa-Union das „Europapicknick“ an der Grenze vorbereitet hatte. Fünf Jahre zuvor, am 3. Oktober 2004, war bereits sein Vater Karl, der letzte Kaiser von Österreich, in Rom von dem polnischen Papst selig gesprochen worden. Der 1922 auf Madeira gestorbene Karl I. von Österreich war der letzte katholische Kaiser der Geschichte. -- Einige Gedanken über die Idee des Kaisertums vermittelt uns der Kirchenhistoriker Prof. Dr. Rudolf Grulich


 
weiterführender Link: www.kathtube.com/player.php?id=6525
Kontakt-Email: presse@kirche-in-not.de
 
hochgeladen von:
Speckpater
am: 25.08.2009
um: 13:25:20
4359 mal angezeigt
Eine historische Betrachtung über das christliche Kaisertum
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!