WerbungWerbungWerbung
 
Am 9. November jährt sich der Fall der Berliner Mauer zum zwanzigsten Mal. Viele Gedächtnisveranstaltungen werden diesem wohl wichtigsten Ereignis der jüngeren deutschen Geschichte gewidmet, doch oft wird dabei vergessen, dass der Mauerfall bereits zehn Jahre vorher grundgelegt wurde: Mit dem ersten Besuch Papst Johannes Pauls II. in seiner polnischen Heimat. Das weltweite katholische Hilfswerk „Kirche in Not“ veröffentlicht dazu ein aktuelles Interview mit dem Osteuropa-Experten Dr. Gerd Stricker.

Das Gespräch führte „Kirche in Not“-Mitarbeiter Volker Niggewöhner.
 
weiterführender Link: www.horeb.org/index.php?id=download-kin_271
Kontakt-Email: presse@kirche-in-not.de
 
hochgeladen von:
Speckpater
am: 15.09.2009
um: 14:21:53
4817 mal angezeigt
Johannes Paul II. und das „Wunder der Wende“
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!