WerbungWerbungWerbung

Lade Video...

 
1967 - Wolfgang

Zeit für eine Liebeserklärung an das Jahr 1967.
Mit meinem Geist bin ich hier, 2009. Es ist eine Notwendigkeit, hier zu sein.
Manchmal bin ich auch mit dem Herzen hier, aber oft bin ich in dem Gefühl meiner Kindertage, das dieses Lied ausdrückt:
Magie, Aufbruch.
Und es gab sie noch damals: die Ehrfurcht vor dem werdenden Leben.
Den Respekt vor den Alten.
Die Kirche war im Dorf, und auch die Schule.
Ich war 6 Jahre alt, und sogar die Erwachsenen drehten das Radio lauter, wenn das Lied lief, oder auch Ob-la-di-ob-la-da.
Natürlich war es der Aufbruch, der „nach hinten“ losging: dorthin wo wir heute sind.
Aber 1967 war noch nicht dunkel. Die Hippies waren auch nicht die RAF, und vor allem: die waren noch kinderlieb.
Mein Vater hatte 4 oder 5 Lehrlinge, einer davon hatte Haare weit über die Schultern. Vater war stock-konservativ, aber 1967 hatte er auch so einen Lehrling. 1967 eben, magisch.
Wolfgang sagte zu meiner Schwester, die damals 5 war, immer: „Du bist mein Butterfly“.
Er kaufte meinem Vater um 50 Mark den alten Geschäftswagen ab.
1 Jahr später starb er. Fuhr nachts die Böschung hinunter. Alkohol? Drogen? Man hat damals noch nicht soviel obduziert.
Jedenfalls entdeckte man ihn erst am nächsten Tag, er starb wohl einsam, aber sicher nicht alleine, denn ich glaube, Gott ist bei denen, die unter den Menschen allein sind.
Und gleichzeitig ist es eine Erklärung, warum ich soviel Lieder aus dieser Zeit hochgeladen habe. Ich liebe sie!
 
weiterführender Link: www.kathtube.com/player.php?id=10776
 
hochgeladen von:
kreuz
am: 05.11.2009
um: 07:56:50
4109 mal angezeigt
Dauer: 3:58
1967 - eine Liebeserklärung
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!