WerbungWerbungWerbung
 

Bitte unterstützen Sie kath.net mit Ihrer Spende, um die laufenden Kosten abdecken und künftige Erweiterungen finanzieren zu können!

Vergelt's Gott!


Der grosse englische,christliche Philosoph C.S. Lewis hat einmal vor der Universität Oxford eine Predigt gehalten, worin er den dortigen Studenten klar machen wollte, wie viel Jesus für sie tat.
Er sagte, dass, wenn wir uns eine schwache Vorstellung machen wollen von dem Opfer, das Jesus für uns auf sich genommen hat, man sich fragen muss, wie gern wir uns in eine Schnecke degradieren lassen würden, um der armen Rasse der Schnecken Hilfe zu bringen.
Auch dann wäre unsere Degradierung bei weitem nicht so tief wie die, welche Jesus freiwillig für uns auf sich nahm.
Wenn ein Mensch dieses Opfer auf sich nähme, was würde er denken, wenn die Schnecken als Dank ihn dafür zu Tode quälen würden?
Doch ist die Kluft zwischen Jesus und den Menschen viel grösser als diejenige zwischen Menschen und Schnecken.
 
 
hochgeladen von:
eowyn
am: 07.12.2009
um: 14:48:33
4777 mal angezeigt
Jesus und die Schnecke
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!