WerbungWerbungWerbung
 
3. Januar 2010

Papst Benedikt XVI. hat sich nach dem Befinden seiner Angreiferin vom Heiligen Abend erkundigt. Dies gab der Vatikan am Sonntag in einer Pressemitteilung bekannt. Demnach stattete der Privatsekretär des Papstes, Georg Gänswein, der Italo-Schweizerin in den vergangenen Tagen einen Besuch ab, um ihr „das Interesse des Heiligen Vaters an ihrem Befinden zu bekunden".
 
 
hochgeladen von:
maika moja
am: 07.01.2010
um: 10:07:08
4640 mal angezeigt
Papst lässt seiner Angreiferin einen gesegneten Rosenkranz zukommen
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!