WerbungWerbungWerbung
 
Pornografische Bilder – und Gedanken – verseuchen das Denken und können mein Inneres für Gottes Wirken blockieren. So leicht es ist, sich darauf einzulassen, so konkret sind auch die Schritte, die man gehen kann, um in Kopf und Augen eine “pornofreie Zone” zu errichten.
 
weiterführender Link: www.gebetshaus.org
 
hochgeladen von:
drjohanneshartl
am: 10.03.2010
um: 14:44:11
4098 mal angezeigt
Pornofreie Zone
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!