" "HEILIGER GEIST WIRD ÜBER DICH KOMMEN UND KRAFT DES ALLERHÖCHSTEN DICH ÜBERSCHATTEN." (Lukas 1, 35) Und der Engel des ..." /> " "HEILIGER GEIST WIRD ÜBER DICH KOMMEN UND KRAFT DES ALLERHÖCHSTEN DICH ÜBERSCHATTEN." (Lukas 1, 35) Und der Engel des ..." />
WerbungWerbungWerbung
 
"Jungfrau vor, in und nach der Geburt;
Jungfrau allezeit."

"HEILIGER GEIST WIRD ÜBER DICH KOMMEN UND KRAFT DES ALLERHÖCHSTEN DICH ÜBERSCHATTEN." (Lukas 1, 35)

Und der Engel des Herrn
brachte Maria die frohe Botschaft!

Den du, o Jungfrau, vom Heiligen Geist empfangen hast:

Betrachte: Maria betet um die Ankunft des Erlösers. Der Engel Gottes tritt ein: "Gegrüßet seist du, voll der Gnade ..." Gott wirbt um das Ja-Wort der Jungfrau. Maria gibt es: "Siehe, ich bin die Magd des Herrn; mir geschehe nach deinem Worte!" Und das Wort ist Fleisch geworden. Jesus schenkt sich uns durch Maria.

Wir opfern dir auf, o Herr Jesus Christus, dieses Geheimnis der Menschwerdung im Schoße deiner Mutter und bitten dich durch ihre Fürbitte um eine tiefe Demut und Bereitschaft zu allem, was Gott von uns will.

Aus: Die freudenreichen Rosenkranz-Geheimnisse mit Betrachtungen aus dem "Goldenen Buch" nach dem heiligen Ludwig Maria Grignion von Montfort.
(25. März: Mariae Verkündigung)

HAUPTFESTE DER HL. ENGEL:
24. März: Hl. Erzengel Gabriel
24. Oktober: Hl. Erzengel Raphael
2. Oktober: Hl. Schutzengel
29. Sept. Erzengel St. Michael (Hauptfest u. Weihetag d. St. Michaelskirche an d. Via Salaria)

------------------------------------------

VERKÜNDIGUNG DER GEBURT JESU.
26 Im sechsten Monat ward der Engel Gabriel von Gott gesandt in eine Stadt in Galiläa mit Namen Nazareth zu einer Jungfrau. 27 Sie war verlobt mit einem Mann namens Joseph, aus dem Hause Davids. Der Name der Jungfrau war Maria. 28 Der Engel trat bei ihr ein und sagte: "Freue dich, du Gnadenvolle! Der Herr ist mit dir. 29 [Du bist die Gebenedeite unter den Frauen.]" 30 Sie aber wurde bestürzt wegen des Wortes und dachte nach, was dieser Gruß bedeuten solle. Da sagte der Engel zu ihr: 31 "Fürchte dich nicht, Maria; denn du hast bei Gott Gnade gefunden. Siehe, du wirst empfangen und einen Sohn gebären. 32 Dem sollst du den Namen Jesus geben. Er wird groß sein und der Sohn des Allerhöchsten genannt werden. 33 Gott der Herr wird ihm den Thron seines Vaters David geben. Er wird über das Haus Jakobs herrschen in Ewigkeit, und seines Reiches wird kein Ende sein." 34 Da sagte Maria zu dem Engel: "Wie wird das geschehen, da ich keinen Mann erkenne?" 35 Der Engel antwortete ihr: "HEILIGER GEIST WIRD ÜBER DICH KOMMEN UND KRAFT DES ALLERHÖCHSTEN DICH ÜBERSCHATTEN. Darum wird auch das Heilige, das [aus dir] geboren wird, Sohn Gottes genannt werden. 36 Siehe, auch Elisabeth, deine Verwandte, hat in ihrem Alter noch einen Sohn empfangen, und sie, die für unfruchtbar gilt, zählt schon den sechsten Monat. 37 Denn bei Gott ist kein Ding unmöglich." 38 Da sagte Maria: "Siehe, ich bin die Magd des Herrn; mir geschehe nach deinem Wort." Und der Engel schied von ihr.
(Lukas 1)

-- 31 Weil Maria auserwählt war, durch die Kraft des Heiligen Geistes Mutter des ewigen Gottessohnes zu werden, darum wird sie mit Gnaden erfüllt. 34 Maria war demnach fest entschlossen, jungfräulich zu bleiben. --

MARIA HEIMSUCHUNG.
39 In jenen Tagen machte sich Maria auf und ging eilends in das Gebirge nach einer Stadt in Juda. 40 Sie trat in das Haus des Zacharias und begrüßte Elisabeth. 41 Sobald Elisabeth den Gruß Marias vernahm, frohlockte das Kind in ihrem Schoß, und Elisabeth wurde von Heiligem Geist erfüllt. Sie rief mit lauter Stimme aus: 42 "Du bist die Gebenedeite unter den Frauen, und gebenedeit ist die Frucht deines Leibes! 43 Woher wird mir die Gnade, daß die Mutter meines Herrn zu mir kommt? 44 Denn siehe, sobald dein Gruß an mein Ohr klang, frohlockte das Kind vor Freude in meinem Schoß. 45 Selig bist du, da du geglaubt hast, daß in Erfüllung gehen wird, was dir vom Herrn verkündet worden ist." 46 Da sprach Maria:
„Hoch preist meine Seele den Herrn,
Und mein Geist frohlockt in Gott, meinem Heiland: 47
Denn herabgesehen hat er in Gnaden auf seine niedrige Magd. 48
Seht, von nun an werden mich selig preisen alle Geschlechter.
Großes hat an mir getan der Mächtige. 49
Heilig ist sein Name:
Sein Erbarmen währt von Geschlecht zu Geschlecht 50
Für die, die ihn fürchten.
Machtvoll waltet sein Arm. 51
Er verwirft die Herzen voll Hochmut,
Gewalthaber stürzt er vom Thron, 52
Niedrige hebt er empor,
Hungrige erfüllt er mit Gütern, 53
Reiche läßt er leer ausgehen.
Angenommen hat er sich Israels, seines Knechtes, 54
Eingedenk seines Erbarmens
Mit Abraham und seinen Nachkommen auf ewig, 55
Wie er unsern Vätern verheißen."
Maria blieb etwa drei Monate bei ihr. Dann kehrte sie nach Hause zurück. 56
(Lukas 1)

-- In diesem Lobgesang (Magnifikat) preist Maria Gottes Großtaten in ihrem eigenen Leben (46-50), in der Menschheitsgeschichte (51-53) und in der Geschichte Israels (54, 55) und der Barmherzigkeit Gottes (V. 48, 50). --


Zum Dokument/Faltblatt mit Bild bitte das Bild anklicken!
 
 
hochgeladen von:
Morgenrot
am: 23.03.2010
um: 22:11:19
8333 mal angezeigt
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!