WerbungWerbungWerbung
 
Das fünfte mal war ich nun in Wigratzbad bei Fra Elia. Diesmal kam er ohne Frau Turolli und dem Ehepaar Werner aus Frankfurt. Fr. Turolli war krank und das Übersetzerpaar mußte wegen der Asche Wolke in New York bleiben. Nur der Mitbruder Thomas kam mit. Übersetzt wurden seine Vorträge von einer italienischen Pilgerin. Diemal gab es keine Einzelgespräche in der Sakristei. Dafür konnte man seine Anliegen aufschreiben und Herr Dir. Rimmel las die Anliegen Fra Elia vor.Fra Elia ging auch durch die Bankreihen und fragte die Pilger was sie für Anliegen hätten.Er sprach auch über seine Passion und den Missbrauchsfällen in der Kirche. Er machte auch kein Halt auf unbequeme Fragen. Diesmal war alles anders aber viel durchsichter und transparenter als die Jahre zuvor. Mir hat es sehr sehr gut gefallen.
 
 
hochgeladen von:
alwo511
am: 27.04.2010
um: 09:33:23
5070 mal angezeigt
Fra Elia 2010 in Wigratzbad
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!