WerbungWerbungWerbung
 

Bitte unterstützen Sie kath.net mit Ihrer Spende, um die laufenden Kosten abdecken und künftige Erweiterungen finanzieren zu können!

Vergelt's Gott!


Die Kathedrale von Tyrnau (Trnava), das man auch das slowakische Rom nennt, ist der erste Frühbarockbau in der Slowakei und zählt auch zu den schönsten in ganz Europa. Sie wurde von den italienischen Architekten Pietro und Antonio Spazzo erbaut und gehörte seinerzeit dem Gebäudekomplex der Universität an. Das Prunkstück der Innenausstattung bildet der ursprüngliche Ganzholzaltar aus dem Jahr 1640. Das Hauptgemälde des Altars stellt die Taufe Jesu Christi dar, an die weitere Szenen aus dem Hl. Johannes des Täufers anknüpfen. Unter der Kirche befindet sich eine Krypta, in welcher die Mitglieder der Gemeinschaft Jesu sowie die Familienangehörigen des Palatins Nikolaus Eszterhazi beigesetzt wurden. 1977 wurde die Kirche zur Kathedralkirche der Tyrnauer Erzdiözese erhoben. Papst Johannes Paul II. machte hier während seiner Slowakei-Reise am 11. September 2003 Station, woran eine lebensgroße Statue vor der Kirche erinnert.

http://www.slovakia.travel/entitaview.aspx?l=3&idp=3918
 
weiterführender Link: www.kirche-in-not.de/kirchengeschichte/2010/10-27-kirchengeschichte-slowakei-wallfahrt-oktober-2010
Kontakt-Email: presse@kirche-in-not.de
 
hochgeladen von:
Speckpater
am: 31.10.2010
um: 18:12:58
4802 mal angezeigt
Kathedrale St. Johannes der Täufer in Tyrnau
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!