WerbungWerbungWerbung
 
Die Brigitta-Gebete gehören zu meinen Lieblings-Gebeten; auf Grund der tollen Verheißungen habe ich sie für mich und stellvertretend für jedes meiner Kinder gebetet. Damit es etwas komfortabler wird, habe ich sie mal vertont und möchte diese Tondokumente mit euch teilen.
Bitte beachten: Nach jedem der Betrachtungen 1-15 sind ein Vater Unser und ein Ave Maria zu beten.

Geschichte und Verheißungen:

Eines Tages offenbarte Jesus der heiligen Brigitta von Schweden, daß Er während seiner gesamten Passion 5480 Schläge an seinem heiligen Leib ertragen mußte. Jeder der diese 5480 Wunden zu verehren wünscht, der möge - so Jesus - während eines Jahres, jeden Tag 15 Vater unser und 15 Ave Maria beten. So seien alle 5480 Wunden des Heilandes verehrt worden.
Über die Verheißungen die mit dieser Gebetsübung verbunden sind, sagte Jesus: Wer diese Gebete während eines Jahres jeden Tag verrichtet, wird 15 Seelen aus seiner Verwandtschaft aus dem Fegefeuer erlösen, 15 Gerechte aus seiner Verwandtschaft werden die Gnade der Beharrlichkeit erlangen und 15 Sünder aus seiner Verwandtschaft werden sich bekehren. Die Person selbst, welche sie betet, wird die ersten Stufen der Vollkommenheit erreichen, und 15 Tage vor ihrem Tod werde ich ihr meinen kostbaren Leib reichen, damit sie durch denselben vor dem ewigen Hunger bewahrt werde; ich werde ihr mein kostbares Blut zum Trinken geben, um sie vor dem ewigen Durst zu bewahren. Bei ihrem Tode werde ich mit meiner vielgeliebten Mutter kommen und ihre Seele gnadenreich empfangen und sie in die ewigen Freuden einführen. Wer diese Gebete auch andere lehrt, dessen Freude und Verdienste werden in Ewigkeit dauern. An dem Ort, wo man diese Gebete verrichtet, ist Gott mit seiner Gnade gegenwärtig. (Papst Pius IX. approbierte 1862 diese Gebete und bezeichnete sie als der Wahrheit entsprec
Bitte beachten: Nach jedem der Betrachtungen 1-15 sind ein Vater Unser und ein Ave Maria zu beten.

Geschichte und Verheißungen:

Eines Tages offenbarte Jesus der heiligen Brigitta von Schweden, daß Er während seiner gesamten Passion 5480 Schläge an seinem heiligen Leib ertragen mußte. Jeder der diese 5480 Wunden zu verehren wünscht, der möge - so Jesus - während eines Jahres, jeden Tag 15 Vater unser und 15 Ave Maria beten. So seien alle 5480 Wunden des Heilandes verehrt worden.
Über die Verheißungen die mit dieser Gebetsübung verbunden sind, sagte Jesus: Wer diese Gebete während eines Jahres jeden Tag verrichtet, wird 15 Seelen aus seiner Verwandtschaft aus dem Fegefeuer erlösen, 15 Gerechte aus seiner Verwandtschaft werden die Gnade der Beharrlichkeit erlangen und 15 Sünder aus seiner Verwandtschaft werden sich bekehren. Die Person selbst, welche sie betet, wird die ersten Stufen der Vollkommenheit erreichen, und 15 Tage vor ihrem Tod werde ich ihr meinen kostbaren Leib reichen, damit sie durch denselben vor dem ewigen Hunger bewahrt werde; ich werde ihr mein kostbares Blut zum Trinken geben, um sie vor dem ewigen Durst zu bewahren. Bei ihrem Tode werde ich mit meiner vielgeliebten Mutter kommen und ihre Seele gnadenreich empfangen und sie in die ewigen Freuden einführen. Wer diese Gebete auch andere lehrt, dessen Freude und Verdienste werden in Ewigkeit dauern. An dem Ort, wo man diese Gebete verrichtet, ist Gott mit seiner Gnade gegenwärtig. (Papst Pius IX. approbierte 1862 diese Gebete und bezeichnete sie als der Wahrheit entsprec
Bitte beachten: Nach jedem der Betrachtungen 1-15 sind ein Vater Unser und ein Ave Maria zu beten.

Geschichte und Verheißungen:

Eines Tages offenbarte Jesus der heiligen Brigitta von Schweden, daß Er während seiner gesamten Passion 5480 Schläge an seinem heiligen Leib ertragen mußte. Jeder der diese 5480 Wunden zu verehren wünscht, der möge - so Jesus - während eines Jahres, jeden Tag 15 Vater unser und 15 Ave Maria beten. So seien alle 5480 Wunden des Heilandes verehrt worden.
Über die Verheißungen die mit dieser Gebetsübung verbunden sind, sagte Jesus: Wer diese Gebete während eines Jahres jeden Tag verrichtet, wird 15 Seelen aus seiner Verwandtschaft aus dem Fegefeuer erlösen, 15 Gerechte aus seiner Verwandtschaft werden die Gnade der Beharrlichkeit erlangen und 15 Sünder aus seiner Verwandtschaft werden sich bekehren. Die Person selbst, welche sie betet, wird die ersten Stufen der Vollkommenheit erreichen, und 15 Tage vor ihrem Tod werde ich ihr meinen kostbaren Leib reichen, damit sie durch denselben vor dem ewigen Hunger bewahrt werde; ich werde ihr mein kostbares Blut zum Trinken geben, um sie vor dem ewigen Durst zu bewahren. Bei ihrem Tode werde ich mit meiner vielgeliebten Mutter kommen und ihre Seele gnadenreich empfangen und sie in die ewigen Freuden einführen. Wer diese Gebete auch andere lehrt, dessen Freude und Verdienste werden in Ewigkeit dauern. An dem Ort, wo man diese Gebete verrichtet, ist Gott mit seiner Gnade gegenwärtig. (Papst Pius IX. approbierte 1862 diese Gebete und bezeichnete sie als der Wahrheit entsprec
Bitte beachten: Nach jedem der Betrachtungen 1-15 sind ein Vater Unser und ein Ave Maria zu beten.

Geschichte und Verheißungen:

Eines Tages offenbarte Jesus der heiligen Brigitta von Schweden, daß Er während seiner gesamten Passion 5480 Schläge an seinem heiligen Leib ertragen mußte. Jeder der diese 5480 Wunden zu verehren wünscht, der möge - so Jesus - während eines Jahres, jeden Tag 15 Vater unser und 15 Ave Maria beten. So seien alle 5480 Wunden des Heilandes verehrt worden.
Über die Verheißungen die mit dieser Gebetsübung verbunden sind, sagte Jesus: Wer diese Gebete während eines Jahres jeden Tag verrichtet, wird 15 Seelen aus seiner Verwandtschaft aus dem Fegefeuer erlösen, 15 Gerechte aus seiner Verwandtschaft werden die Gnade der Beharrlichkeit erlangen und 15 Sünder aus seiner Verwandtschaft werden sich bekehren. Die Person selbst, welche sie betet, wird die ersten Stufen der Vollkommenheit erreichen, und 15 Tage vor ihrem Tod werde ich ihr meinen kostbaren Leib reichen, damit sie durch denselben vor dem ewigen Hunger bewahrt werde; ich werde ihr mein kostbares Blut zum Trinken geben, um sie vor dem ewigen Durst zu bewahren. Bei ihrem Tode werde ich mit meiner vielgeliebten Mutter kommen und ihre Seele gnadenreich empfangen und sie in die ewigen Freuden einführen. Wer diese Gebete auch andere lehrt, dessen Freude und Verdienste werden in Ewigkeit dauern. An dem Ort, wo man diese Gebete verrichtet, ist Gott mit seiner Gnade gegenwärtig. (Papst Pius IX. approbierte 1862 diese Gebete und bezeichnete sie als der Wahrheit entsprec
Bitte beachten: Nach jedem der Betrachtungen 1-15 sind ein Vater Unser und ein Ave Maria zu beten.

Geschichte und Verheißungen:

Eines Tages offenbarte Jesus der heiligen Brigitta von Schweden, daß Er während seiner gesamten Passion 5480 Schläge an seinem heiligen Leib ertragen mußte. Jeder der diese 5480 Wunden zu verehren wünscht, der möge - so Jesus - während eines Jahres, jeden Tag 15 Vater unser und 15 Ave Maria beten. So seien alle 5480 Wunden des Heilandes verehrt worden.
Über die Verheißungen die mit dieser Gebetsübung verbunden sind, sagte Jesus: Wer diese Gebete während eines Jahres jeden Tag verrichtet, wird 15 Seelen aus seiner Verwandtschaft aus dem Fegefeuer erlösen, 15 Gerechte aus seiner Verwandtschaft werden die Gnade der Beharrlichkeit erlangen und 15 Sünder aus seiner Verwandtschaft werden sich bekehren. Die Person selbst, welche sie betet, wird die ersten Stufen der Vollkommenheit erreichen, und 15 Tage vor ihrem Tod werde ich ihr meinen kostbaren Leib reichen, damit sie durch denselben vor dem ewigen Hunger bewahrt werde; ich werde ihr mein kostbares Blut zum Trinken geben, um sie vor dem ewigen Durst zu bewahren. Bei ihrem Tode werde ich mit meiner vielgeliebten Mutter kommen und ihre Seele gnadenreich empfangen und sie in die ewigen Freuden einführen. Wer diese Gebete auch andere lehrt, dessen Freude und Verdienste werden in Ewigkeit dauern. An dem Ort, wo man diese Gebete verrichtet, ist Gott mit seiner Gnade gegenwärtig. (Papst Pius IX. approbierte 1862 diese Gebete und bezeichnete sie als der Wahrheit entsprec
Bitte beachten: Nach jedem der Betrachtungen 1-15 sind ein Vater Unser und ein Ave Maria zu beten.

Geschichte und Verheißungen:

Eines Tages offenbarte Jesus der heiligen Brigitta von Schweden, daß Er während seiner gesamten Passion 5480 Schläge an seinem heiligen Leib ertragen mußte. Jeder der diese 5480 Wunden zu verehren wünscht, der möge - so Jesus - während eines Jahres, jeden Tag 15 Vater unser und 15 Ave Maria beten. So seien alle 5480 Wunden des Heilandes verehrt worden.
Über die Verheißungen die mit dieser Gebetsübung verbunden sind, sagte Jesus: Wer diese Gebete während eines Jahres jeden Tag verrichtet, wird 15 Seelen aus seiner Verwandtschaft aus dem Fegefeuer erlösen, 15 Gerechte aus seiner Verwandtschaft werden die Gnade der Beharrlichkeit erlangen und 15 Sünder aus seiner Verwandtschaft werden sich bekehren. Die Person selbst, welche sie betet, wird die ersten Stufen der Vollkommenheit erreichen, und 15 Tage vor ihrem Tod werde ich ihr meinen kostbaren Leib reichen, damit sie durch denselben vor dem ewigen Hunger bewahrt werde; ich werde ihr mein kostbares Blut zum Trinken geben, um sie vor dem ewigen Durst zu bewahren. Bei ihrem Tode werde ich mit meiner vielgeliebten Mutter kommen und ihre Seele gnadenreich empfangen und sie in die ewigen Freuden einführen. Wer diese Gebete auch andere lehrt, dessen Freude und Verdienste werden in Ewigkeit dauern. An dem Ort, wo man diese Gebete verrichtet, ist Gott mit seiner Gnade gegenwärtig. (Papst Pius IX. approbierte 1862 diese Gebete und bezeichnete sie als der Wahrheit entsprec
Bitte beachten: Nach jedem der Betrachtungen 1-15 sind ein Vater Unser und ein Ave Maria zu beten.

Geschichte und Verheißungen:

Eines Tages offenbarte Jesus der heiligen Brigitta von Schweden, daß Er während seiner gesamten Passion 5480 Schläge an seinem heiligen Leib ertragen mußte. Jeder der diese 5480 Wunden zu verehren wünscht, der möge - so Jesus - während eines Jahres, jeden Tag 15 Vater unser und 15 Ave Maria beten. So seien alle 5480 Wunden des Heilandes verehrt worden.
Über die Verheißungen die mit dieser Gebetsübung verbunden sind, sagte Jesus: Wer diese Gebete während eines Jahres jeden Tag verrichtet, wird 15 Seelen aus seiner Verwandtschaft aus dem Fegefeuer erlösen, 15 Gerechte aus seiner Verwandtschaft werden die Gnade der Beharrlichkeit erlangen und 15 Sünder aus seiner Verwandtschaft werden sich bekehren. Die Person selbst, welche sie betet, wird die ersten Stufen der Vollkommenheit erreichen, und 15 Tage vor ihrem Tod werde ich ihr meinen kostbaren Leib reichen, damit sie durch denselben vor dem ewigen Hunger bewahrt werde; ich werde ihr mein kostbares Blut zum Trinken geben, um sie vor dem ewigen Durst zu bewahren. Bei ihrem Tode werde ich mit meiner vielgeliebten Mutter kommen und ihre Seele gnadenreich empfangen und sie in die ewigen Freuden einführen. Wer diese Gebete auch andere lehrt, dessen Freude und Verdienste werden in Ewigkeit dauern. An dem Ort, wo man diese Gebete verrichtet, ist Gott mit seiner Gnade gegenwärtig. (Papst Pius IX. approbierte 1862 diese Gebete und bezeichnete sie als der Wahrheit entsprec
Bitte beachten: Nach jedem der Betrachtungen 1-15 sind ein Vater Unser und ein Ave Maria zu beten.

Geschichte und Verheißungen:

Eines Tages offenbarte Jesus der heiligen Brigitta von Schweden, daß Er während seiner gesamten Passion 5480 Schläge an seinem heiligen Leib ertragen mußte. Jeder der diese 5480 Wunden zu verehren wünscht, der möge - so Jesus - während eines Jahres, jeden Tag 15 Vater unser und 15 Ave Maria beten. So seien alle 5480 Wunden des Heilandes verehrt worden.
Über die Verheißungen die mit dieser Gebetsübung verbunden sind, sagte Jesus: Wer diese Gebete während eines Jahres jeden Tag verrichtet, wird 15 Seelen aus seiner Verwandtschaft aus dem Fegefeuer erlösen, 15 Gerechte aus seiner Verwandtschaft werden die Gnade der Beharrlichkeit erlangen und 15 Sünder aus seiner Verwandtschaft werden sich bekehren. Die Person selbst, welche sie betet, wird die ersten Stufen der Vollkommenheit erreichen, und 15 Tage vor ihrem Tod werde ich ihr meinen kostbaren Leib reichen, damit sie durch denselben vor dem ewigen Hunger bewahrt werde; ich werde ihr mein kostbares Blut zum Trinken geben, um sie vor dem ewigen Durst zu bewahren. Bei ihrem Tode werde ich mit meiner vielgeliebten Mutter kommen und ihre Seele gnadenreich empfangen und sie in die ewigen Freuden einführen. Wer diese Gebete auch andere lehrt, dessen Freude und Verdienste werden in Ewigkeit dauern. An dem Ort, wo man diese Gebete verrichtet, ist Gott mit seiner Gnade gegenwärtig. (Papst Pius IX. approbierte 1862 diese Gebete und bezeichnete sie als der Wahrheit entsprec
Bitte beachten: Nach jedem der Betrachtungen 1-15 sind ein Vater Unser und ein Ave Maria zu beten.

Geschichte und Verheißungen:

Eines Tages offenbarte Jesus der heiligen Brigitta von Schweden, daß Er während seiner gesamten Passion 5480 Schläge an seinem heiligen Leib ertragen mußte. Jeder der diese 5480 Wunden zu verehren wünscht, der möge - so Jesus - während eines Jahres, jeden Tag 15 Vater unser und 15 Ave Maria beten. So seien alle 5480 Wunden des Heilandes verehrt worden.
Über die Verheißungen die mit dieser Gebetsübung verbunden sind, sagte Jesus: Wer diese Gebete während eines Jahres jeden Tag verrichtet, wird 15 Seelen aus seiner Verwandtschaft aus dem Fegefeuer erlösen, 15 Gerechte aus seiner Verwandtschaft werden die Gnade der Beharrlichkeit erlangen und 15 Sünder aus seiner Verwandtschaft werden sich bekehren. Die Person selbst, welche sie betet, wird die ersten Stufen der Vollkommenheit erreichen, und 15 Tage vor ihrem Tod werde ich ihr meinen kostbaren Leib reichen, damit sie durch denselben vor dem ewigen Hunger bewahrt werde; ich werde ihr mein kostbares Blut zum Trinken geben, um sie vor dem ewigen Durst zu bewahren. Bei ihrem Tode werde ich mit meiner vielgeliebten Mutter kommen und ihre Seele gnadenreich empfangen und sie in die ewigen Freuden einführen. Wer diese Gebete auch andere lehrt, dessen Freude und Verdienste werden in Ewigkeit dauern. An dem Ort, wo man diese Gebete verrichtet, ist Gott mit seiner Gnade gegenwärtig. (Papst Pius IX. approbierte 1862 diese Gebete und bezeichnete sie als der Wahrheit entsprec
Bitte beachten: Nach jedem der Betrachtungen 1-15 sind ein Vater Unser und ein Ave Maria zu beten.

Geschichte und Verheißungen:

Eines Tages offenbarte Jesus der heiligen Brigitta von Schweden, daß Er während seiner gesamten Passion 5480 Schläge an seinem heiligen Leib ertragen mußte. Jeder der diese 5480 Wunden zu verehren wünscht, der möge - so Jesus - während eines Jahres, jeden Tag 15 Vater unser und 15 Ave Maria beten. So seien alle 5480 Wunden des Heilandes verehrt worden.
Über die Verheißungen die mit dieser Gebetsübung verbunden sind, sagte Jesus: Wer diese Gebete während eines Jahres jeden Tag verrichtet, wird 15 Seelen aus seiner Verwandtschaft aus dem Fegefeuer erlösen, 15 Gerechte aus seiner Verwandtschaft werden die Gnade der Beharrlichkeit erlangen und 15 Sünder aus seiner Verwandtschaft werden sich bekehren. Die Person selbst, welche sie betet, wird die ersten Stufen der Vollkommenheit erreichen, und 15 Tage vor ihrem Tod werde ich ihr meinen kostbaren Leib reichen, damit sie durch denselben vor dem ewigen Hunger bewahrt werde; ich werde ihr mein kostbares Blut zum Trinken geben, um sie vor dem ewigen Durst zu bewahren. Bei ihrem Tode werde ich mit meiner vielgeliebten Mutter kommen und ihre Seele gnadenreich empfangen und sie in die ewigen Freuden einführen. Wer diese Gebete auch andere lehrt, dessen Freude und Verdienste werden in Ewigkeit dauern. An dem Ort, wo man diese Gebete verrichtet, ist Gott mit seiner Gnade gegenwärtig. (Papst Pius IX. approbierte 1862 diese Gebete und bezeichnete sie als der Wahrheit entsprec
Bitte beachten: Nach jedem der Betrachtungen 1-15 sind ein Vater Unser und ein Ave Maria zu beten.

Geschichte und Verheißungen:

Eines Tages offenbarte Jesus der heiligen Brigitta von Schweden, daß Er während seiner gesamten Passion 5480 Schläge an seinem heiligen Leib ertragen mußte. Jeder der diese 5480 Wunden zu verehren wünscht, der möge - so Jesus - während eines Jahres, jeden Tag 15 Vater unser und 15 Ave Maria beten. So seien alle 5480 Wunden des Heilandes verehrt worden.
Über die Verheißungen die mit dieser Gebetsübung verbunden sind, sagte Jesus: Wer diese Gebete während eines Jahres jeden Tag verrichtet, wird 15 Seelen aus seiner Verwandtschaft aus dem Fegefeuer erlösen, 15 Gerechte aus seiner Verwandtschaft werden die Gnade der Beharrlichkeit erlangen und 15 Sünder aus seiner Verwandtschaft werden sich bekehren. Die Person selbst, welche sie betet, wird die ersten Stufen der Vollkommenheit erreichen, und 15 Tage vor ihrem Tod werde ich ihr meinen kostbaren Leib reichen, damit sie durch denselben vor dem ewigen Hunger bewahrt werde; ich werde ihr mein kostbares Blut zum Trinken geben, um sie vor dem ewigen Durst zu bewahren. Bei ihrem Tode werde ich mit meiner vielgeliebten Mutter kommen und ihre Seele gnadenreich empfangen und sie in die ewigen Freuden einführen. Wer diese Gebete auch andere lehrt, dessen Freude und Verdienste werden in Ewigkeit dauern. An dem Ort, wo man diese Gebete verrichtet, ist Gott mit seiner Gnade gegenwärtig. (Papst Pius IX. approbierte 1862 diese Gebete und bezeichnete sie als der Wahrheit entsprec
Bitte beachten: Nach jedem der Betrachtungen 1-15 sind ein Vater Unser und ein Ave Maria zu beten.

Geschichte und Verheißungen:

Eines Tages offenbarte Jesus der heiligen Brigitta von Schweden, daß Er während seiner gesamten Passion 5480 Schläge an seinem heiligen Leib ertragen mußte. Jeder der diese 5480 Wunden zu verehren wünscht, der möge - so Jesus - während eines Jahres, jeden Tag 15 Vater unser und 15 Ave Maria beten. So seien alle 5480 Wunden des Heilandes verehrt worden.
Über die Verheißungen die mit dieser Gebetsübung verbunden sind, sagte Jesus: Wer diese Gebete während eines Jahres jeden Tag verrichtet, wird 15 Seelen aus seiner Verwandtschaft aus dem Fegefeuer erlösen, 15 Gerechte aus seiner Verwandtschaft werden die Gnade der Beharrlichkeit erlangen und 15 Sünder aus seiner Verwandtschaft werden sich bekehren. Die Person selbst, welche sie betet, wird die ersten Stufen der Vollkommenheit erreichen, und 15 Tage vor ihrem Tod werde ich ihr meinen kostbaren Leib reichen, damit sie durch denselben vor dem ewigen Hunger bewahrt werde; ich werde ihr mein kostbares Blut zum Trinken geben, um sie vor dem ewigen Durst zu bewahren. Bei ihrem Tode werde ich mit meiner vielgeliebten Mutter kommen und ihre Seele gnadenreich empfangen und sie in die ewigen Freuden einführen. Wer diese Gebete auch andere lehrt, dessen Freude und Verdienste werden in Ewigkeit dauern. An dem Ort, wo man diese Gebete verrichtet, ist Gott mit seiner Gnade gegenwärtig. (Papst Pius IX. approbierte 1862 diese Gebete und bezeichnete sie als der Wahrheit entsprec
Bitte beachten: Nach jedem der Betrachtungen 1-15 sind ein Vater Unser und ein Ave Maria zu beten.

Geschichte und Verheißungen:

Eines Tages offenbarte Jesus der heiligen Brigitta von Schweden, daß Er während seiner gesamten Passion 5480 Schläge an seinem heiligen Leib ertragen mußte. Jeder der diese 5480 Wunden zu verehren wünscht, der möge - so Jesus - während eines Jahres, jeden Tag 15 Vater unser und 15 Ave Maria beten. So seien alle 5480 Wunden des Heilandes verehrt worden.
Über die Verheißungen die mit dieser Gebetsübung verbunden sind, sagte Jesus: Wer diese Gebete während eines Jahres jeden Tag verrichtet, wird 15 Seelen aus seiner Verwandtschaft aus dem Fegefeuer erlösen, 15 Gerechte aus seiner Verwandtschaft werden die Gnade der Beharrlichkeit erlangen und 15 Sünder aus seiner Verwandtschaft werden sich bekehren. Die Person selbst, welche sie betet, wird die ersten Stufen der Vollkommenheit erreichen, und 15 Tage vor ihrem Tod werde ich ihr meinen kostbaren Leib reichen, damit sie durch denselben vor dem ewigen Hunger bewahrt werde; ich werde ihr mein kostbares Blut zum Trinken geben, um sie vor dem ewigen Durst zu bewahren. Bei ihrem Tode werde ich mit meiner vielgeliebten Mutter kommen und ihre Seele gnadenreich empfangen und sie in die ewigen Freuden einführen. Wer diese Gebete auch andere lehrt, dessen Freude und Verdienste werden in Ewigkeit dauern. An dem Ort, wo man diese Gebete verrichtet, ist Gott mit seiner Gnade gegenwärtig. (Papst Pius IX. approbierte 1862 diese Gebete und bezeichnete sie als der Wahrheit entsprec
Bitte beachten: Nach jedem der Betrachtungen 1-15 sind ein Vater Unser und ein Ave Maria zu beten.

Geschichte und Verheißungen:

Eines Tages offenbarte Jesus der heiligen Brigitta von Schweden, daß Er während seiner gesamten Passion 5480 Schläge an seinem heiligen Leib ertragen mußte. Jeder der diese 5480 Wunden zu verehren wünscht, der möge - so Jesus - während eines Jahres, jeden Tag 15 Vater unser und 15 Ave Maria beten. So seien alle 5480 Wunden des Heilandes verehrt worden.
Über die Verheißungen die mit dieser Gebetsübung verbunden sind, sagte Jesus: Wer diese Gebete während eines Jahres jeden Tag verrichtet, wird 15 Seelen aus seiner Verwandtschaft aus dem Fegefeuer erlösen, 15 Gerechte aus seiner Verwandtschaft werden die Gnade der Beharrlichkeit erlangen und 15 Sünder aus seiner Verwandtschaft werden sich bekehren. Die Person selbst, welche sie betet, wird die ersten Stufen der Vollkommenheit erreichen, und 15 Tage vor ihrem Tod werde ich ihr meinen kostbaren Leib reichen, damit sie durch denselben vor dem ewigen Hunger bewahrt werde; ich werde ihr mein kostbares Blut zum Trinken geben, um sie vor dem ewigen Durst zu bewahren. Bei ihrem Tode werde ich mit meiner vielgeliebten Mutter kommen und ihre Seele gnadenreich empfangen und sie in die ewigen Freuden einführen. Wer diese Gebete auch andere lehrt, dessen Freude und Verdienste werden in Ewigkeit dauern. An dem Ort, wo man diese Gebete verrichtet, ist Gott mit seiner Gnade gegenwärtig. (Papst Pius IX. approbierte 1862 diese Gebete und bezeichnete sie als der Wahrheit entsprec
Bitte beachten: Nach jedem der Betrachtungen 1-15 sind ein Vater Unser und ein Ave Maria zu beten.

Geschichte und Verheißungen:

Eines Tages offenbarte Jesus der heiligen Brigitta von Schweden, daß Er während seiner gesamten Passion 5480 Schläge an seinem heiligen Leib ertragen mußte. Jeder der diese 5480 Wunden zu verehren wünscht, der möge - so Jesus - während eines Jahres, jeden Tag 15 Vater unser und 15 Ave Maria beten. So seien alle 5480 Wunden des Heilandes verehrt worden.
Über die Verheißungen die mit dieser Gebetsübung verbunden sind, sagte Jesus: Wer diese Gebete während eines Jahres jeden Tag verrichtet, wird 15 Seelen aus seiner Verwandtschaft aus dem Fegefeuer erlösen, 15 Gerechte aus seiner Verwandtschaft werden die Gnade der Beharrlichkeit erlangen und 15 Sünder aus seiner Verwandtschaft werden sich bekehren. Die Person selbst, welche sie betet, wird die ersten Stufen der Vollkommenheit erreichen, und 15 Tage vor ihrem Tod werde ich ihr meinen kostbaren Leib reichen, damit sie durch denselben vor dem ewigen Hunger bewahrt werde; ich werde ihr mein kostbares Blut zum Trinken geben, um sie vor dem ewigen Durst zu bewahren. Bei ihrem Tode werde ich mit meiner vielgeliebten Mutter kommen und ihre Seele gnadenreich empfangen und sie in die ewigen Freuden einführen. Wer diese Gebete auch andere lehrt, dessen Freude und Verdienste werden in Ewigkeit dauern. An dem Ort, wo man diese Gebete verrichtet, ist Gott mit seiner Gnade gegenwärtig. (Papst Pius IX. approbierte 1862 diese Gebete und bezeichnete sie als der Wahrheit entsprec
Bitte beachten: Nach jedem der Betrachtungen 1-15 sind ein Vater Unser und ein Ave Maria zu beten.

Geschichte und Verheißungen:

Eines Tages offenbarte Jesus der heiligen Brigitta von Schweden, daß Er während seiner gesamten Passion 5480 Schläge an seinem heiligen Leib ertragen mußte. Jeder der diese 5480 Wunden zu verehren wünscht, der möge - so Jesus - während eines Jahres, jeden Tag 15 Vater unser und 15 Ave Maria beten. So seien alle 5480 Wunden des Heilandes verehrt worden.
Über die Verheißungen die mit dieser Gebetsübung verbunden sind, sagte Jesus: Wer diese Gebete während eines Jahres jeden Tag verrichtet, wird 15 Seelen aus seiner Verwandtschaft aus dem Fegefeuer erlösen, 15 Gerechte aus seiner Verwandtschaft werden die Gnade der Beharrlichkeit erlangen und 15 Sünder aus seiner Verwandtschaft werden sich bekehren. Die Person selbst, welche sie betet, wird die ersten Stufen der Vollkommenheit erreichen, und 15 Tage vor ihrem Tod werde ich ihr meinen kostbaren Leib reichen, damit sie durch denselben vor dem ewigen Hunger bewahrt werde; ich werde ihr mein kostbares Blut zum Trinken geben, um sie vor dem ewigen Durst zu bewahren. Bei ihrem Tode werde ich mit meiner vielgeliebten Mutter kommen und ihre Seele gnadenreich empfangen und sie in die ewigen Freuden einführen. Wer diese Gebete auch andere lehrt, dessen Freude und Verdienste werden in Ewigkeit dauern. An dem Ort, wo man diese Gebete verrichtet, ist Gott mit seiner Gnade gegenwärtig. (Papst Pius IX. approbierte 1862 diese Gebete und bezeichnete sie als der Wahrheit entsprec
Bitte beachten: Nach jedem der Betrachtungen 1-15 sind ein Vater Unser und ein Ave Maria zu beten.

Geschichte und Verheißungen:

Eines Tages offenbarte Jesus der heiligen Brigitta von Schweden, daß Er während seiner gesamten Passion 5480 Schläge an seinem heiligen Leib ertragen mußte. Jeder der diese 5480 Wunden zu verehren wünscht, der möge - so Jesus - während eines Jahres, jeden Tag 15 Vater unser und 15 Ave Maria beten. So seien alle 5480 Wunden des Heilandes verehrt worden.
Über die Verheißungen die mit dieser Gebetsübung verbunden sind, sagte Jesus: Wer diese Gebete während eines Jahres jeden Tag verrichtet, wird 15 Seelen aus seiner Verwandtschaft aus dem Fegefeuer erlösen, 15 Gerechte aus seiner Verwandtschaft werden die Gnade der Beharrlichkeit erlangen und 15 Sünder aus seiner Verwandtschaft werden sich bekehren. Die Person selbst, welche sie betet, wird die ersten Stufen der Vollkommenheit erreichen, und 15 Tage vor ihrem Tod werde ich ihr meinen kostbaren Leib reichen, damit sie durch denselben vor dem ewigen Hunger bewahrt werde; ich werde ihr mein kostbares Blut zum Trinken geben, um sie vor dem ewigen Durst zu bewahren. Bei ihrem Tode werde ich mit meiner vielgeliebten Mutter kommen und ihre Seele gnadenreich empfangen und sie in die ewigen Freuden einführen. Wer diese Gebete auch andere lehrt, dessen Freude und Verdienste werden in Ewigkeit dauern. An dem Ort, wo man diese Gebete verrichtet, ist Gott mit seiner Gnade gegenwärtig. (Papst Pius IX. approbierte 1862 diese Gebete und bezeichnete sie als der Wahrheit entsprec
Bitte beachten: Nach jedem der Betrachtungen 1-15 sind ein Vater Unser und ein Ave Maria zu beten.

Geschichte und Verheißungen:

Eines Tages offenbarte Jesus der heiligen Brigitta von Schweden, daß Er während seiner gesamten Passion 5480 Schläge an seinem heiligen Leib ertragen mußte. Jeder der diese 5480 Wunden zu verehren wünscht, der möge - so Jesus - während eines Jahres, jeden Tag 15 Vater unser und 15 Ave Maria beten. So seien alle 5480 Wunden des Heilandes verehrt worden.
Über die Verheißungen die mit dieser Gebetsübung verbunden sind, sagte Jesus: Wer diese Gebete während eines Jahres jeden Tag verrichtet, wird 15 Seelen aus seiner Verwandtschaft aus dem Fegefeuer erlösen, 15 Gerechte aus seiner Verwandtschaft werden die Gnade der Beharrlichkeit erlangen und 15 Sünder aus seiner Verwandtschaft werden sich bekehren. Die Person selbst, welche sie betet, wird die ersten Stufen der Vollkommenheit erreichen, und 15 Tage vor ihrem Tod werde ich ihr meinen kostbaren Leib reichen, damit sie durch denselben vor dem ewigen Hunger bewahrt werde; ich werde ihr mein kostbares Blut zum Trinken geben, um sie vor dem ewigen Durst zu bewahren. Bei ihrem Tode werde ich mit meiner vielgeliebten Mutter kommen und ihre Seele gnadenreich empfangen und sie in die ewigen Freuden einführen. Wer diese Gebete auch andere lehrt, dessen Freude und Verdienste werden in Ewigkeit dauern. An dem Ort, wo man diese Gebete verrichtet, ist Gott mit seiner Gnade gegenwärtig. (Papst Pius IX. approbierte 1862 diese Gebete und bezeichnete sie als der Wahrheit entsprec
Bitte beachten: Nach jedem der Betrachtungen 1-15 sind ein Vater Unser und ein Ave Maria zu beten.

Geschichte und Verheißungen:

Eines Tages offenbarte Jesus der heiligen Brigitta von Schweden, daß Er während seiner gesamten Passion 5480 Schläge an seinem heiligen Leib ertragen mußte. Jeder der diese 5480 Wunden zu verehren wünscht, der möge - so Jesus - während eines Jahres, jeden Tag 15 Vater unser und 15 Ave Maria beten. So seien alle 5480 Wunden des Heilandes verehrt worden.
Über die Verheißungen die mit dieser Gebetsübung verbunden sind, sagte Jesus: Wer diese Gebete während eines Jahres jeden Tag verrichtet, wird 15 Seelen aus seiner Verwandtschaft aus dem Fegefeuer erlösen, 15 Gerechte aus seiner Verwandtschaft werden die Gnade der Beharrlichkeit erlangen und 15 Sünder aus seiner Verwandtschaft werden sich bekehren. Die Person selbst, welche sie betet, wird die ersten Stufen der Vollkommenheit erreichen, und 15 Tage vor ihrem Tod werde ich ihr meinen kostbaren Leib reichen, damit sie durch denselben vor dem ewigen Hunger bewahrt werde; ich werde ihr mein kostbares Blut zum Trinken geben, um sie vor dem ewigen Durst zu bewahren. Bei ihrem Tode werde ich mit meiner vielgeliebten Mutter kommen und ihre Seele gnadenreich empfangen und sie in die ewigen Freuden einführen. Wer diese Gebete auch andere lehrt, dessen Freude und Verdienste werden in Ewigkeit dauern. An dem Ort, wo man diese Gebete verrichtet, ist Gott mit seiner Gnade gegenwärtig. (Papst Pius IX. approbierte 1862 diese Gebete und bezeichnete sie als der Wahrheit entsprec
Bitte beachten: Nach jedem der Betrachtungen 1-15 sind ein Vater Unser und ein Ave Maria zu beten.

Geschichte und Verheißungen:

Eines Tages offenbarte Jesus der heiligen Brigitta von Schweden, daß Er während seiner gesamten Passion 5480 Schläge an seinem heiligen Leib ertragen mußte. Jeder der diese 5480 Wunden zu verehren wünscht, der möge - so Jesus - während eines Jahres, jeden Tag 15 Vater unser und 15 Ave Maria beten. So seien alle 5480 Wunden des Heilandes verehrt worden.
Über die Verheißungen die mit dieser Gebetsübung verbunden sind, sagte Jesus: Wer diese Gebete während eines Jahres jeden Tag verrichtet, wird 15 Seelen aus seiner Verwandtschaft aus dem Fegefeuer erlösen, 15 Gerechte aus seiner Verwandtschaft werden die Gnade der Beharrlichkeit erlangen und 15 Sünder aus seiner Verwandtschaft werden sich bekehren. Die Person selbst, welche sie betet, wird die ersten Stufen der Vollkommenheit erreichen, und 15 Tage vor ihrem Tod werde ich ihr meinen kostbaren Leib reichen, damit sie durch denselben vor dem ewigen Hunger bewahrt werde; ich werde ihr mein kostbares Blut zum Trinken geben, um sie vor dem ewigen Durst zu bewahren. Bei ihrem Tode werde ich mit meiner vielgeliebten Mutter kommen und ihre Seele gnadenreich empfangen und sie in die ewigen Freuden einführen. Wer diese Gebete auch andere lehrt, dessen Freude und Verdienste werden in Ewigkeit dauern. An dem Ort, wo man diese Gebete verrichtet, ist Gott mit seiner Gnade gegenwärtig. (Papst Pius IX. approbierte 1862 diese Gebete und bezeichnete sie als der Wahrheit entsprec
Bitte beachten: Nach jedem der Betrachtungen 1-15 sind ein Vater Unser und ein Ave Maria zu beten.

Geschichte und Verheißungen:

Eines Tages offenbarte Jesus der heiligen Brigitta von Schweden, daß Er während seiner gesamten Passion 5480 Schläge an seinem heiligen Leib ertragen mußte. Jeder der diese 5480 Wunden zu verehren wünscht, der möge - so Jesus - während eines Jahres, jeden Tag 15 Vater unser und 15 Ave Maria beten. So seien alle 5480 Wunden des Heilandes verehrt worden.
Über die Verheißungen die mit dieser Gebetsübung verbunden sind, sagte Jesus: Wer diese Gebete während eines Jahres jeden Tag verrichtet, wird 15 Seelen aus seiner Verwandtschaft aus dem Fegefeuer erlösen, 15 Gerechte aus seiner Verwandtschaft werden die Gnade der Beharrlichkeit erlangen und 15 Sünder aus seiner Verwandtschaft werden sich bekehren. Die Person selbst, welche sie betet, wird die ersten Stufen der Vollkommenheit erreichen, und 15 Tage vor ihrem Tod werde ich ihr meinen kostbaren Leib reichen, damit sie durch denselben vor dem ewigen Hunger bewahrt werde; ich werde ihr mein kostbares Blut zum Trinken geben, um sie vor dem ewigen Durst zu bewahren. Bei ihrem Tode werde ich mit meiner vielgeliebten Mutter kommen und ihre Seele gnadenreich empfangen und sie in die ewigen Freuden einführen. Wer diese Gebete auch andere lehrt, dessen Freude und Verdienste werden in Ewigkeit dauern. An dem Ort, wo man diese Gebete verrichtet, ist Gott mit seiner Gnade gegenwärtig. (Papst Pius IX. approbierte 1862 diese Gebete und bezeichnete sie als der Wahrheit entsprec
Bitte beachten: Nach jedem der Betrachtungen 1-15 sind ein Vater Unser und ein Ave Maria zu beten.

Geschichte und Verheißungen:

Eines Tages offenbarte Jesus der heiligen Brigitta von Schweden, daß Er während seiner gesamten Passion 5480 Schläge an seinem heiligen Leib ertragen mußte. Jeder der diese 5480 Wunden zu verehren wünscht, der möge - so Jesus - während eines Jahres, jeden Tag 15 Vater unser und 15 Ave Maria beten. So seien alle 5480 Wunden des Heilandes verehrt worden.
Über die Verheißungen die mit dieser Gebetsübung verbunden sind, sagte Jesus: Wer diese Gebete während eines Jahres jeden Tag verrichtet, wird 15 Seelen aus seiner Verwandtschaft aus dem Fegefeuer erlösen, 15 Gerechte aus seiner Verwandtschaft werden die Gnade der Beharrlichkeit erlangen und 15 Sünder aus seiner Verwandtschaft werden sich bekehren. Die Person selbst, welche sie betet, wird die ersten Stufen der Vollkommenheit erreichen, und 15 Tage vor ihrem Tod werde ich ihr meinen kostbaren Leib reichen, damit sie durch denselben vor dem ewigen Hunger bewahrt werde; ich werde ihr mein kostbares Blut zum Trinken geben, um sie vor dem ewigen Durst zu bewahren. Bei ihrem Tode werde ich mit meiner vielgeliebten Mutter kommen und ihre Seele gnadenreich empfangen und sie in die ewigen Freuden einführen. Wer diese Gebete auch andere lehrt, dessen Freude und Verdienste werden in Ewigkeit dauern. An dem Ort, wo man diese Gebete verrichtet, ist Gott mit seiner Gnade gegenwärtig. (Papst Pius IX. approbierte 1862 diese Gebete und bezeichnete sie als der Wahrheit entsprec
Bitte beachten: Nach jedem der Betrachtungen 1-15 sind ein Vater Unser und ein Ave Maria zu beten.

Geschichte und Verheißungen:

Eines Tages offenbarte Jesus der heiligen Brigitta von Schweden, daß Er während seiner gesamten Passion 5480 Schläge an seinem heiligen Leib ertragen mußte. Jeder der diese 5480 Wunden zu verehren wünscht, der möge - so Jesus - während eines Jahres, jeden Tag 15 Vater unser und 15 Ave Maria beten. So seien alle 5480 Wunden des Heilandes verehrt worden.
Über die Verheißungen die mit dieser Gebetsübung verbunden sind, sagte Jesus: Wer diese Gebete während eines Jahres jeden Tag verrichtet, wird 15 Seelen aus seiner Verwandtschaft aus dem Fegefeuer erlösen, 15 Gerechte aus seiner Verwandtschaft werden die Gnade der Beharrlichkeit erlangen und 15 Sünder aus seiner Verwandtschaft werden sich bekehren. Die Person selbst, welche sie betet, wird die ersten Stufen der Vollkommenheit erreichen, und 15 Tage vor ihrem Tod werde ich ihr meinen kostbaren Leib reichen, damit sie durch denselben vor dem ewigen Hunger bewahrt werde; ich werde ihr mein kostbares Blut zum Trinken geben, um sie vor dem ewigen Durst zu bewahren. Bei ihrem Tode werde ich mit meiner vielgeliebten Mutter kommen und ihre Seele gnadenreich empfangen und sie in die ewigen Freuden einführen. Wer diese Gebete auch andere lehrt, dessen Freude und Verdienste werden in Ewigkeit dauern. An dem Ort, wo man diese Gebete verrichtet, ist Gott mit seiner Gnade gegenwärtig. (Papst Pius IX. approbierte 1862 diese Gebete und bezeichnete sie als der Wahrheit entsprec
Bitte beachten: Nach jedem der Betrachtungen 1-15 sind ein Vater Unser und ein Ave Maria zu beten.

Geschichte und Verheißungen:

Eines Tages offenbarte Jesus der heiligen Brigitta von Schweden, daß Er während seiner gesamten Passion 5480 Schläge an seinem heiligen Leib ertragen mußte. Jeder der diese 5480 Wunden zu verehren wünscht, der möge - so Jesus - während eines Jahres, jeden Tag 15 Vater unser und 15 Ave Maria beten. So seien alle 5480 Wunden des Heilandes verehrt worden.
Über die Verheißungen die mit dieser Gebetsübung verbunden sind, sagte Jesus: Wer diese Gebete während eines Jahres jeden Tag verrichtet, wird 15 Seelen aus seiner Verwandtschaft aus dem Fegefeuer erlösen, 15 Gerechte aus seiner Verwandtschaft werden die Gnade der Beharrlichkeit erlangen und 15 Sünder aus seiner Verwandtschaft werden sich bekehren. Die Person selbst, welche sie betet, wird die ersten Stufen der Vollkommenheit erreichen, und 15 Tage vor ihrem Tod werde ich ihr meinen kostbaren Leib reichen, damit sie durch denselben vor dem ewigen Hunger bewahrt werde; ich werde ihr mein kostbares Blut zum Trinken geben, um sie vor dem ewigen Durst zu bewahren. Bei ihrem Tode werde ich mit meiner vielgeliebten Mutter kommen und ihre Seele gnadenreich empfangen und sie in die ewigen Freuden einführen. Wer diese Gebete auch andere lehrt, dessen Freude und Verdienste werden in Ewigkeit dauern. An dem Ort, wo man diese Gebete verrichtet, ist Gott mit seiner Gnade gegenwärtig. (Papst Pius IX. approbierte 1862 diese Gebete und bezeichnete sie als der Wahrheit entsprec
Bitte beachten: Nach jedem der Betrachtungen 1-15 sind ein Vater Unser und ein Ave Maria zu beten.

Geschichte und Verheißungen:

Eines Tages offenbarte Jesus der heiligen Brigitta von Schweden, daß Er während seiner gesamten Passion 5480 Schläge an seinem heiligen Leib ertragen mußte. Jeder der diese 5480 Wunden zu verehren wünscht, der möge - so Jesus - während eines Jahres, jeden Tag 15 Vater unser und 15 Ave Maria beten. So seien alle 5480 Wunden des Heilandes verehrt worden.
Über die Verheißungen die mit dieser Gebetsübung verbunden sind, sagte Jesus: Wer diese Gebete während eines Jahres jeden Tag verrichtet, wird 15 Seelen aus seiner Verwandtschaft aus dem Fegefeuer erlösen, 15 Gerechte aus seiner Verwandtschaft werden die Gnade der Beharrlichkeit erlangen und 15 Sünder aus seiner Verwandtschaft werden sich bekehren. Die Person selbst, welche sie betet, wird die ersten Stufen der Vollkommenheit erreichen, und 15 Tage vor ihrem Tod werde ich ihr meinen kostbaren Leib reichen, damit sie durch denselben vor dem ewigen Hunger bewahrt werde; ich werde ihr mein kostbares Blut zum Trinken geben, um sie vor dem ewigen Durst zu bewahren. Bei ihrem Tode werde ich mit meiner vielgeliebten Mutter kommen und ihre Seele gnadenreich empfangen und sie in die ewigen Freuden einführen. Wer diese Gebete auch andere lehrt, dessen Freude und Verdienste werden in Ewigkeit dauern. An dem Ort, wo man diese Gebete verrichtet, ist Gott mit seiner Gnade gegenwärtig. (Papst Pius IX. approbierte 1862 diese Gebete und bezeichnete sie als der Wahrheit entsprec
Bitte beachten: Nach jedem der Betrachtungen 1-15 sind ein Vater Unser und ein Ave Maria zu beten.

Geschichte und Verheißungen:

Eines Tages offenbarte Jesus der heiligen Brigitta von Schweden, daß Er während seiner gesamten Passion 5480 Schläge an seinem heiligen Leib ertragen mußte. Jeder der diese 5480 Wunden zu verehren wünscht, der möge - so Jesus - während eines Jahres, jeden Tag 15 Vater unser und 15 Ave Maria beten. So seien alle 5480 Wunden des Heilandes verehrt worden.
Über die Verheißungen die mit dieser Gebetsübung verbunden sind, sagte Jesus: Wer diese Gebete während eines Jahres jeden Tag verrichtet, wird 15 Seelen aus seiner Verwandtschaft aus dem Fegefeuer erlösen, 15 Gerechte aus seiner Verwandtschaft werden die Gnade der Beharrlichkeit erlangen und 15 Sünder aus seiner Verwandtschaft werden sich bekehren. Die Person selbst, welche sie betet, wird die ersten Stufen der Vollkommenheit erreichen, und 15 Tage vor ihrem Tod werde ich ihr meinen kostbaren Leib reichen, damit sie durch denselben vor dem ewigen Hunger bewahrt werde; ich werde ihr mein kostbares Blut zum Trinken geben, um sie vor dem ewigen Durst zu bewahren. Bei ihrem Tode werde ich mit meiner vielgeliebten Mutter kommen und ihre Seele gnadenreich empfangen und sie in die ewigen Freuden einführen. Wer diese Gebete auch andere lehrt, dessen Freude und Verdienste werden in Ewigkeit dauern. An dem Ort, wo man diese Gebete verrichtet, ist Gott mit seiner Gnade gegenwärtig. (Papst Pius IX. approbierte 1862 diese Gebete und bezeichnete sie als der Wahrheit entsprec
Bitte beachten: Nach jedem der Betrachtungen 1-15 sind ein Vater Unser und ein Ave Maria zu beten.

Geschichte und Verheißungen:

Eines Tages offenbarte Jesus der heiligen Brigitta von Schweden, daß Er während seiner gesamten Passion 5480 Schläge an seinem heiligen Leib ertragen mußte. Jeder der diese 5480 Wunden zu verehren wünscht, der möge - so Jesus - während eines Jahres, jeden Tag 15 Vater unser und 15 Ave Maria beten. So seien alle 5480 Wunden des Heilandes verehrt worden.
Über die Verheißungen die mit dieser Gebetsübung verbunden sind, sagte Jesus: Wer diese Gebete während eines Jahres jeden Tag verrichtet, wird 15 Seelen aus seiner Verwandtschaft aus dem Fegefeuer erlösen, 15 Gerechte aus seiner Verwandtschaft werden die Gnade der Beharrlichkeit erlangen und 15 Sünder aus seiner Verwandtschaft werden sich bekehren. Die Person selbst, welche sie betet, wird die ersten Stufen der Vollkommenheit erreichen, und 15 Tage vor ihrem Tod werde ich ihr meinen kostbaren Leib reichen, damit sie durch denselben vor dem ewigen Hunger bewahrt werde; ich werde ihr mein kostbares Blut zum Trinken geben, um sie vor dem ewigen Durst zu bewahren. Bei ihrem Tode werde ich mit meiner vielgeliebten Mutter kommen und ihre Seele gnadenreich empfangen und sie in die ewigen Freuden einführen. Wer diese Gebete auch andere lehrt, dessen Freude und Verdienste werden in Ewigkeit dauern. An dem Ort, wo man diese Gebete verrichtet, ist Gott mit seiner Gnade gegenwärtig. (Papst Pius IX. approbierte 1862 diese Gebete und bezeichnete sie als der Wahrheit entsprec
Bitte beachten: Nach jedem der Betrachtungen 1-15 sind ein Vater Unser und ein Ave Maria zu beten.

Geschichte und Verheißungen:

Eines Tages offenbarte Jesus der heiligen Brigitta von Schweden, daß Er während seiner gesamten Passion 5480 Schläge an seinem heiligen Leib ertragen mußte. Jeder der diese 5480 Wunden zu verehren wünscht, der möge - so Jesus - während eines Jahres, jeden Tag 15 Vater unser und 15 Ave Maria beten. So seien alle 5480 Wunden des Heilandes verehrt worden.
Über die Verheißungen die mit dieser Gebetsübung verbunden sind, sagte Jesus: Wer diese Gebete während eines Jahres jeden Tag verrichtet, wird 15 Seelen aus seiner Verwandtschaft aus dem Fegefeuer erlösen, 15 Gerechte aus seiner Verwandtschaft werden die Gnade der Beharrlichkeit erlangen und 15 Sünder aus seiner Verwandtschaft werden sich bekehren. Die Person selbst, welche sie betet, wird die ersten Stufen der Vollkommenheit erreichen, und 15 Tage vor ihrem Tod werde ich ihr meinen kostbaren Leib reichen, damit sie durch denselben vor dem ewigen Hunger bewahrt werde; ich werde ihr mein kostbares Blut zum Trinken geben, um sie vor dem ewigen Durst zu bewahren. Bei ihrem Tode werde ich mit meiner vielgeliebten Mutter kommen und ihre Seele gnadenreich empfangen und sie in die ewigen Freuden einführen. Wer diese Gebete auch andere lehrt, dessen Freude und Verdienste werden in Ewigkeit dauern. An dem Ort, wo man diese Gebete verrichtet, ist Gott mit seiner Gnade gegenwärtig. (Papst Pius IX. approbierte 1862 diese Gebete und bezeichnete sie als der Wahrheit entsprec
Bitte beachten: Nach jedem der Betrachtungen 1-15 sind ein Vater Unser und ein Ave Maria zu beten.

Geschichte und Verheißungen:

Eines Tages offenbarte Jesus der heiligen Brigitta von Schweden, daß Er während seiner gesamten Passion 5480 Schläge an seinem heiligen Leib ertragen mußte. Jeder der diese 5480 Wunden zu verehren wünscht, der möge - so Jesus - während eines Jahres, jeden Tag 15 Vater unser und 15 Ave Maria beten. So seien alle 5480 Wunden des Heilandes verehrt worden.
Über die Verheißungen die mit dieser Gebetsübung verbunden sind, sagte Jesus: Wer diese Gebete während eines Jahres jeden Tag verrichtet, wird 15 Seelen aus seiner Verwandtschaft aus dem Fegefeuer erlösen, 15 Gerechte aus seiner Verwandtschaft werden die Gnade der Beharrlichkeit erlangen und 15 Sünder aus seiner Verwandtschaft werden sich bekehren. Die Person selbst, welche sie betet, wird die ersten Stufen der Vollkommenheit erreichen, und 15 Tage vor ihrem Tod werde ich ihr meinen kostbaren Leib reichen, damit sie durch denselben vor dem ewigen Hunger bewahrt werde; ich werde ihr mein kostbares Blut zum Trinken geben, um sie vor dem ewigen Durst zu bewahren. Bei ihrem Tode werde ich mit meiner vielgeliebten Mutter kommen und ihre Seele gnadenreich empfangen und sie in die ewigen Freuden einführen. Wer diese Gebete auch andere lehrt, dessen Freude und Verdienste werden in Ewigkeit dauern. An dem Ort, wo man diese Gebete verrichtet, ist Gott mit seiner Gnade gegenwärtig. (Papst Pius IX. approbierte 1862 diese Gebete und bezeichnete sie als der Wahrheit entsprec
Bitte beachten: Nach jedem der Betrachtungen 1-15 sind ein Vater Unser und ein Ave Maria zu beten.

Geschichte und Verheißungen:

Eines Tages offenbarte Jesus der heiligen Brigitta von Schweden, daß Er während seiner gesamten Passion 5480 Schläge an seinem heiligen Leib ertragen mußte. Jeder der diese 5480 Wunden zu verehren wünscht, der möge - so Jesus - während eines Jahres, jeden Tag 15 Vater unser und 15 Ave Maria beten. So seien alle 5480 Wunden des Heilandes verehrt worden.
Über die Verheißungen die mit dieser Gebetsübung verbunden sind, sagte Jesus: Wer diese Gebete während eines Jahres jeden Tag verrichtet, wird 15 Seelen aus seiner Verwandtschaft aus dem Fegefeuer erlösen, 15 Gerechte aus seiner Verwandtschaft werden die Gnade der Beharrlichkeit erlangen und 15 Sünder aus seiner Verwandtschaft werden sich bekehren. Die Person selbst, welche sie betet, wird die ersten Stufen der Vollkommenheit erreichen, und 15 Tage vor ihrem Tod werde ich ihr meinen kostbaren Leib reichen, damit sie durch denselben vor dem ewigen Hunger bewahrt werde; ich werde ihr mein kostbares Blut zum Trinken geben, um sie vor dem ewigen Durst zu bewahren. Bei ihrem Tode werde ich mit meiner vielgeliebten Mutter kommen und ihre Seele gnadenreich empfangen und sie in die ewigen Freuden einführen. Wer diese Gebete auch andere lehrt, dessen Freude und Verdienste werden in Ewigkeit dauern. An dem Ort, wo man diese Gebete verrichtet, ist Gott mit seiner Gnade gegenwärtig. (Papst Pius IX. approbierte 1862 diese Gebete und bezeichnete sie als der Wahrheit entsprec
Bitte beachten: Nach jedem der Betrachtungen 1-15 sind ein Vater Unser und ein Ave Maria zu beten.

Geschichte und Verheißungen:

Eines Tages offenbarte Jesus der heiligen Brigitta von Schweden, daß Er während seiner gesamten Passion 5480 Schläge an seinem heiligen Leib ertragen mußte. Jeder der diese 5480 Wunden zu verehren wünscht, der möge - so Jesus - während eines Jahres, jeden Tag 15 Vater unser und 15 Ave Maria beten. So seien alle 5480 Wunden des Heilandes verehrt worden.
Über die Verheißungen die mit dieser Gebetsübung verbunden sind, sagte Jesus: Wer diese Gebete während eines Jahres jeden Tag verrichtet, wird 15 Seelen aus seiner Verwandtschaft aus dem Fegefeuer erlösen, 15 Gerechte aus seiner Verwandtschaft werden die Gnade der Beharrlichkeit erlangen und 15 Sünder aus seiner Verwandtschaft werden sich bekehren. Die Person selbst, welche sie betet, wird die ersten Stufen der Vollkommenheit erreichen, und 15 Tage vor ihrem Tod werde ich ihr meinen kostbaren Leib reichen, damit sie durch denselben vor dem ewigen Hunger bewahrt werde; ich werde ihr mein kostbares Blut zum Trinken geben, um sie vor dem ewigen Durst zu bewahren. Bei ihrem Tode werde ich mit meiner vielgeliebten Mutter kommen und ihre Seele gnadenreich empfangen und sie in die ewigen Freuden einführen. Wer diese Gebete auch andere lehrt, dessen Freude und Verdienste werden in Ewigkeit dauern. An dem Ort, wo man diese Gebete verrichtet, ist Gott mit seiner Gnade gegenwärtig. (Papst Pius IX. approbierte 1862 diese Gebete und bezeichnete sie als der Wahrheit entsprec
Bitte beachten: Nach jedem der Betrachtungen 1-15 sind ein Vater Unser und ein Ave Maria zu beten.

Geschichte und Verheißungen:

Eines Tages offenbarte Jesus der heiligen Brigitta von Schweden, daß Er während seiner gesamten Passion 5480 Schläge an seinem heiligen Leib ertragen mußte. Jeder der diese 5480 Wunden zu verehren wünscht, der möge - so Jesus - während eines Jahres, jeden Tag 15 Vater unser und 15 Ave Maria beten. So seien alle 5480 Wunden des Heilandes verehrt worden.
Über die Verheißungen die mit dieser Gebetsübung verbunden sind, sagte Jesus: Wer diese Gebete während eines Jahres jeden Tag verrichtet, wird 15 Seelen aus seiner Verwandtschaft aus dem Fegefeuer erlösen, 15 Gerechte aus seiner Verwandtschaft werden die Gnade der Beharrlichkeit erlangen und 15 Sünder aus seiner Verwandtschaft werden sich bekehren. Die Person selbst, welche sie betet, wird die ersten Stufen der Vollkommenheit erreichen, und 15 Tage vor ihrem Tod werde ich ihr meinen kostbaren Leib reichen, damit sie durch denselben vor dem ewigen Hunger bewahrt werde; ich werde ihr mein kostbares Blut zum Trinken geben, um sie vor dem ewigen Durst zu bewahren. Bei ihrem Tode werde ich mit meiner vielgeliebten Mutter kommen und ihre Seele gnadenreich empfangen und sie in die ewigen Freuden einführen. Wer diese Gebete auch andere lehrt, dessen Freude und Verdienste werden in Ewigkeit dauern. An dem Ort, wo man diese Gebete verrichtet, ist Gott mit seiner Gnade gegenwärtig. (Papst Pius IX. approbierte 1862 diese Gebete und bezeichnete sie als der Wahrheit entsprec
Bitte beachten: Nach jedem der Betrachtungen 1-15 sind ein Vater Unser und ein Ave Maria zu beten.

Geschichte und Verheißungen:

Eines Tages offenbarte Jesus der heiligen Brigitta von Schweden, daß Er während seiner gesamten Passion 5480 Schläge an seinem heiligen Leib ertragen mußte. Jeder der diese 5480 Wunden zu verehren wünscht, der möge - so Jesus - während eines Jahres, jeden Tag 15 Vater unser und 15 Ave Maria beten. So seien alle 5480 Wunden des Heilandes verehrt worden.
Über die Verheißungen die mit dieser Gebetsübung verbunden sind, sagte Jesus: Wer diese Gebete während eines Jahres jeden Tag verrichtet, wird 15 Seelen aus seiner Verwandtschaft aus dem Fegefeuer erlösen, 15 Gerechte aus seiner Verwandtschaft werden die Gnade der Beharrlichkeit erlangen und 15 Sünder aus seiner Verwandtschaft werden sich bekehren. Die Person selbst, welche sie betet, wird die ersten Stufen der Vollkommenheit erreichen, und 15 Tage vor ihrem Tod werde ich ihr meinen kostbaren Leib reichen, damit sie durch denselben vor dem ewigen Hunger bewahrt werde; ich werde ihr mein kostbares Blut zum Trinken geben, um sie vor dem ewigen Durst zu bewahren. Bei ihrem Tode werde ich mit meiner vielgeliebten Mutter kommen und ihre Seele gnadenreich empfangen und sie in die ewigen Freuden einführen. Wer diese Gebete auch andere lehrt, dessen Freude und Verdienste werden in Ewigkeit dauern. An dem Ort, wo man diese Gebete verrichtet, ist Gott mit seiner Gnade gegenwärtig. (Papst Pius IX. approbierte 1862 diese Gebete und bezeichnete sie als der Wahrheit entsprec
Bitte beachten: Nach jedem der Betrachtungen 1-15 sind ein Vater Unser und ein Ave Maria zu beten.

Geschichte und Verheißungen:

Eines Tages offenbarte Jesus der heiligen Brigitta von Schweden, daß Er während seiner gesamten Passion 5480 Schläge an seinem heiligen Leib ertragen mußte. Jeder der diese 5480 Wunden zu verehren wünscht, der möge - so Jesus - während eines Jahres, jeden Tag 15 Vater unser und 15 Ave Maria beten. So seien alle 5480 Wunden des Heilandes verehrt worden.
Über die Verheißungen die mit dieser Gebetsübung verbunden sind, sagte Jesus: Wer diese Gebete während eines Jahres jeden Tag verrichtet, wird 15 Seelen aus seiner Verwandtschaft aus dem Fegefeuer erlösen, 15 Gerechte aus seiner Verwandtschaft werden die Gnade der Beharrlichkeit erlangen und 15 Sünder aus seiner Verwandtschaft werden sich bekehren. Die Person selbst, welche sie betet, wird die ersten Stufen der Vollkommenheit erreichen, und 15 Tage vor ihrem Tod werde ich ihr meinen kostbaren Leib reichen, damit sie durch denselben vor dem ewigen Hunger bewahrt werde; ich werde ihr mein kostbares Blut zum Trinken geben, um sie vor dem ewigen Durst zu bewahren. Bei ihrem Tode werde ich mit meiner vielgeliebten Mutter kommen und ihre Seele gnadenreich empfangen und sie in die ewigen Freuden einführen. Wer diese Gebete auch andere lehrt, dessen Freude und Verdienste werden in Ewigkeit dauern. An dem Ort, wo man diese Gebete verrichtet, ist Gott mit seiner Gnade gegenwärtig. (Papst Pius IX. approbierte 1862 diese Gebete und bezeichnete sie als der Wahrheit entsprec
Bitte beachten: Nach jedem der Betrachtungen 1-15 sind ein Vater Unser und ein Ave Maria zu beten.

Geschichte und Verheißungen:

Eines Tages offenbarte Jesus der heiligen Brigitta von Schweden, daß Er während seiner gesamten Passion 5480 Schläge an seinem heiligen Leib ertragen mußte. Jeder der diese 5480 Wunden zu verehren wünscht, der möge - so Jesus - während eines Jahres, jeden Tag 15 Vater unser und 15 Ave Maria beten. So seien alle 5480 Wunden des Heilandes verehrt worden.
Über die Verheißungen die mit dieser Gebetsübung verbunden sind, sagte Jesus: Wer diese Gebete während eines Jahres jeden Tag verrichtet, wird 15 Seelen aus seiner Verwandtschaft aus dem Fegefeuer erlösen, 15 Gerechte aus seiner Verwandtschaft werden die Gnade der Beharrlichkeit erlangen und 15 Sünder aus seiner Verwandtschaft werden sich bekehren. Die Person selbst, welche sie betet, wird die ersten Stufen der Vollkommenheit erreichen, und 15 Tage vor ihrem Tod werde ich ihr meinen kostbaren Leib reichen, damit sie durch denselben vor dem ewigen Hunger bewahrt werde; ich werde ihr mein kostbares Blut zum Trinken geben, um sie vor dem ewigen Durst zu bewahren. Bei ihrem Tode werde ich mit meiner vielgeliebten Mutter kommen und ihre Seele gnadenreich empfangen und sie in die ewigen Freuden einführen. Wer diese Gebete auch andere lehrt, dessen Freude und Verdienste werden in Ewigkeit dauern. An dem Ort, wo man diese Gebete verrichtet, ist Gott mit seiner Gnade gegenwärtig. (Papst Pius IX. approbierte 1862 diese Gebete und bezeichnete sie als der Wahrheit entsprec
Bitte beachten: Nach jedem der Betrachtungen 1-15 sind ein Vater Unser und ein Ave Maria zu beten.

Geschichte und Verheißungen:

Eines Tages offenbarte Jesus der heiligen Brigitta von Schweden, daß Er während seiner gesamten Passion 5480 Schläge an seinem heiligen Leib ertragen mußte. Jeder der diese 5480 Wunden zu verehren wünscht, der möge - so Jesus - während eines Jahres, jeden Tag 15 Vater unser und 15 Ave Maria beten. So seien alle 5480 Wunden des Heilandes verehrt worden.
Über die Verheißungen die mit dieser Gebetsübung verbunden sind, sagte Jesus: Wer diese Gebete während eines Jahres jeden Tag verrichtet, wird 15 Seelen aus seiner Verwandtschaft aus dem Fegefeuer erlösen, 15 Gerechte aus seiner Verwandtschaft werden die Gnade der Beharrlichkeit erlangen und 15 Sünder aus seiner Verwandtschaft werden sich bekehren. Die Person selbst, welche sie betet, wird die ersten Stufen der Vollkommenheit erreichen, und 15 Tage vor ihrem Tod werde ich ihr meinen kostbaren Leib reichen, damit sie durch denselben vor dem ewigen Hunger bewahrt werde; ich werde ihr mein kostbares Blut zum Trinken geben, um sie vor dem ewigen Durst zu bewahren. Bei ihrem Tode werde ich mit meiner vielgeliebten Mutter kommen und ihre Seele gnadenreich empfangen und sie in die ewigen Freuden einführen. Wer diese Gebete auch andere lehrt, dessen Freude und Verdienste werden in Ewigkeit dauern. An dem Ort, wo man diese Gebete verrichtet, ist Gott mit seiner Gnade gegenwärtig. (Papst Pius IX. approbierte 1862 diese Gebete und bezeichnete sie als der Wahrheit entsprec
Bitte beachten: Nach jedem der Betrachtungen 1-15 sind ein Vater Unser und ein Ave Maria zu beten.

Geschichte und Verheißungen:

Eines Tages offenbarte Jesus der heiligen Brigitta von Schweden, daß Er während seiner gesamten Passion 5480 Schläge an seinem heiligen Leib ertragen mußte. Jeder der diese 5480 Wunden zu verehren wünscht, der möge - so Jesus - während eines Jahres, jeden Tag 15 Vater unser und 15 Ave Maria beten. So seien alle 5480 Wunden des Heilandes verehrt worden.
Über die Verheißungen die mit dieser Gebetsübung verbunden sind, sagte Jesus: Wer diese Gebete während eines Jahres jeden Tag verrichtet, wird 15 Seelen aus seiner Verwandtschaft aus dem Fegefeuer erlösen, 15 Gerechte aus seiner Verwandtschaft werden die Gnade der Beharrlichkeit erlangen und 15 Sünder aus seiner Verwandtschaft werden sich bekehren. Die Person selbst, welche sie betet, wird die ersten Stufen der Vollkommenheit erreichen, und 15 Tage vor ihrem Tod werde ich ihr meinen kostbaren Leib reichen, damit sie durch denselben vor dem ewigen Hunger bewahrt werde; ich werde ihr mein kostbares Blut zum Trinken geben, um sie vor dem ewigen Durst zu bewahren. Bei ihrem Tode werde ich mit meiner vielgeliebten Mutter kommen und ihre Seele gnadenreich empfangen und sie in die ewigen Freuden einführen. Wer diese Gebete auch andere lehrt, dessen Freude und Verdienste werden in Ewigkeit dauern. An dem Ort, wo man diese Gebete verrichtet, ist Gott mit seiner Gnade gegenwärtig. (Papst Pius IX. approbierte 1862 diese Gebete und bezeichnete sie als der Wahrheit entsprec
Bitte beachten: Nach jedem der Betrachtungen 1-15 sind ein Vater Unser und ein Ave Maria zu beten.

Geschichte und Verheißungen:

Eines Tages offenbarte Jesus der heiligen Brigitta von Schweden, daß Er während seiner gesamten Passion 5480 Schläge an seinem heiligen Leib ertragen mußte. Jeder der diese 5480 Wunden zu verehren wünscht, der möge - so Jesus - während eines Jahres, jeden Tag 15 Vater unser und 15 Ave Maria beten. So seien alle 5480 Wunden des Heilandes verehrt worden.
Über die Verheißungen die mit dieser Gebetsübung verbunden sind, sagte Jesus: Wer diese Gebete während eines Jahres jeden Tag verrichtet, wird 15 Seelen aus seiner Verwandtschaft aus dem Fegefeuer erlösen, 15 Gerechte aus seiner Verwandtschaft werden die Gnade der Beharrlichkeit erlangen und 15 Sünder aus seiner Verwandtschaft werden sich bekehren. Die Person selbst, welche sie betet, wird die ersten Stufen der Vollkommenheit erreichen, und 15 Tage vor ihrem Tod werde ich ihr meinen kostbaren Leib reichen, damit sie durch denselben vor dem ewigen Hunger bewahrt werde; ich werde ihr mein kostbares Blut zum Trinken geben, um sie vor dem ewigen Durst zu bewahren. Bei ihrem Tode werde ich mit meiner vielgeliebten Mutter kommen und ihre Seele gnadenreich empfangen und sie in die ewigen Freuden einführen. Wer diese Gebete auch andere lehrt, dessen Freude und Verdienste werden in Ewigkeit dauern. An dem Ort, wo man diese Gebete verrichtet, ist Gott mit seiner Gnade gegenwärtig. (Papst Pius IX. approbierte 1862 diese Gebete und bezeichnete sie als der Wahrheit entsprec
Bitte beachten: Nach jedem der Betrachtungen 1-15 sind ein Vater Unser und ein Ave Maria zu beten.

Geschichte und Verheißungen:

Eines Tages offenbarte Jesus der heiligen Brigitta von Schweden, daß Er während seiner gesamten Passion 5480 Schläge an seinem heiligen Leib ertragen mußte. Jeder der diese 5480 Wunden zu verehren wünscht, der möge - so Jesus - während eines Jahres, jeden Tag 15 Vater unser und 15 Ave Maria beten. So seien alle 5480 Wunden des Heilandes verehrt worden.
Über die Verheißungen die mit dieser Gebetsübung verbunden sind, sagte Jesus: Wer diese Gebete während eines Jahres jeden Tag verrichtet, wird 15 Seelen aus seiner Verwandtschaft aus dem Fegefeuer erlösen, 15 Gerechte aus seiner Verwandtschaft werden die Gnade der Beharrlichkeit erlangen und 15 Sünder aus seiner Verwandtschaft werden sich bekehren. Die Person selbst, welche sie betet, wird die ersten Stufen der Vollkommenheit erreichen, und 15 Tage vor ihrem Tod werde ich ihr meinen kostbaren Leib reichen, damit sie durch denselben vor dem ewigen Hunger bewahrt werde; ich werde ihr mein kostbares Blut zum Trinken geben, um sie vor dem ewigen Durst zu bewahren. Bei ihrem Tode werde ich mit meiner vielgeliebten Mutter kommen und ihre Seele gnadenreich empfangen und sie in die ewigen Freuden einführen. Wer diese Gebete auch andere lehrt, dessen Freude und Verdienste werden in Ewigkeit dauern. An dem Ort, wo man diese Gebete verrichtet, ist Gott mit seiner Gnade gegenwärtig. (Papst Pius IX. approbierte 1862 diese Gebete und bezeichnete sie als der Wahrheit entsprec
Bitte beachten: Nach jedem der Betrachtungen 1-15 sind ein Vater Unser und ein Ave Maria zu beten.

Geschichte und Verheißungen:

Eines Tages offenbarte Jesus der heiligen Brigitta von Schweden, daß Er während seiner gesamten Passion 5480 Schläge an seinem heiligen Leib ertragen mußte. Jeder der diese 5480 Wunden zu verehren wünscht, der möge - so Jesus - während eines Jahres, jeden Tag 15 Vater unser und 15 Ave Maria beten. So seien alle 5480 Wunden des Heilandes verehrt worden.
Über die Verheißungen die mit dieser Gebetsübung verbunden sind, sagte Jesus: Wer diese Gebete während eines Jahres jeden Tag verrichtet, wird 15 Seelen aus seiner Verwandtschaft aus dem Fegefeuer erlösen, 15 Gerechte aus seiner Verwandtschaft werden die Gnade der Beharrlichkeit erlangen und 15 Sünder aus seiner Verwandtschaft werden sich bekehren. Die Person selbst, welche sie betet, wird die ersten Stufen der Vollkommenheit erreichen, und 15 Tage vor ihrem Tod werde ich ihr meinen kostbaren Leib reichen, damit sie durch denselben vor dem ewigen Hunger bewahrt werde; ich werde ihr mein kostbares Blut zum Trinken geben, um sie vor dem ewigen Durst zu bewahren. Bei ihrem Tode werde ich mit meiner vielgeliebten Mutter kommen und ihre Seele gnadenreich empfangen und sie in die ewigen Freuden einführen. Wer diese Gebete auch andere lehrt, dessen Freude und Verdienste werden in Ewigkeit dauern. An dem Ort, wo man diese Gebete verrichtet, ist Gott mit seiner Gnade gegenwärtig. (Papst Pius IX. approbierte 1862 diese Gebete und bezeichnete sie als der Wahrheit entsprec
Bitte beachten: Nach jedem der Betrachtungen 1-15 sind ein Vater Unser und ein Ave Maria zu beten.

Geschichte und Verheißungen:

Eines Tages offenbarte Jesus der heiligen Brigitta von Schweden, daß Er während seiner gesamten Passion 5480 Schläge an seinem heiligen Leib ertragen mußte. Jeder der diese 5480 Wunden zu verehren wünscht, der möge - so Jesus - während eines Jahres, jeden Tag 15 Vater unser und 15 Ave Maria beten. So seien alle 5480 Wunden des Heilandes verehrt worden.
Über die Verheißungen die mit dieser Gebetsübung verbunden sind, sagte Jesus: Wer diese Gebete während eines Jahres jeden Tag verrichtet, wird 15 Seelen aus seiner Verwandtschaft aus dem Fegefeuer erlösen, 15 Gerechte aus seiner Verwandtschaft we
 
 
hochgeladen von:
jedvardsson
am: 22.02.2008
um: 11:21:53
5947 mal angezeigt
Brigitta-Gebete, Teil 1/16
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!