WerbungWerbungWerbung

Lade Video...

 
Dem Bistum Würzburg steht im kommenden Jahr ein herausragendes Ereignis bevor. Am 15. Mai 2011 wird im Würzburger Kiliansdom Pfarrer Georg Häfner selig gesprochen.
Zum ersten Mal überhaupt wird im Bistum vor Ort eine solche Seligsprechung durchgeführt, das hat erst Papst Benedikt XVI. ermöglicht.

Der Postulator im Seligsprechungsverfahren Domdekan Monsignore Günter Putz erklärt im Studiogespräch bei TV touring mehr zur Person Georg Häfners und zum komplizierten Verfahren einer Seligsprechung.

Georg Häfner, 1900 in Würzburg geboren, war u.a. Priester in Oberschwarzach. Weil er das nationalsozialistische Gedankengut ablehnte, wurde er von den Nazis 1941 verhaftet und ins Konzentrationslager Dachau gebracht, wo er im August 1942 an Hunger starb.
Nun wird er als Märtyrer selig gesprochen.

In Vorbereitung auf die Seligsprechung findet ein umfangreiches Programm statt. Insgesamt 70 Veranstaltungen sind geplant.
 
weiterführender Link: www.ein-blick-ins-leben.tv
Kontakt-Email: tobias.otto@bistum-wuerzburg.de
 
hochgeladen von:
BistumTVWürzburg
am: 23.02.2011
um: 15:24:32
4149 mal angezeigt
Dauer: 4:25
Jahrhundertereignis Seligsprechung - Studiogespräch mit Msgr. Günter Putz
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!