Aber ich habe die Grenzen meiner Kräfte erreicht.“ zuerst wollte ich den Vergleich mit Bischof Mixa vor Ostern 2010 nicht ..." /> Aber ich habe die Grenzen meiner Kräfte erreicht.“ zuerst wollte ich den Vergleich mit Bischof Mixa vor Ostern 2010 nicht ..." />
WerbungWerbungWerbung
 
KT zu Guttenberg 11:23 heute:
"Ich war immer bereit zu kämpfen. Aber ich habe die Grenzen meiner Kräfte erreicht.“

zuerst wollte ich den Vergleich mit Bischof Mixa vor Ostern 2010 nicht zulassen, doch Parallelen drängten sich immer mehr auf.

ob diese "Szenen einer Jagd" an Demokratie erinnern, gar an eine "aufgeklärte Gesellschaft", oder eher an Hexenjagd, das sei dem Leser überlassen, der/die evtl. ein RK-Gesätzchen für die medialen Opfer hinterlassen mag.

vielleicht nehm ich den Beitrag wieder raus, aber erstmal muß der Dampf weg.

ich bin froh daß ich Bayer bin, genauer gesagt bay. Schwabe.
als Deutscher würd ich mich heute schämen.
**********************************************
"Der Herr selbst hat sie zerstreut, / schaut sie nicht mehr an. Keine Ehrfurcht zollte man den Priestern, / Greise fanden keine Gnade."
(Klagelieder Kapitel 4/ 16, inspiriert durch einen Kommentar von "Ester", s. link)

EDIT 6.Mrz.11
habe mich schon ein wenig abgeregt,gebe aber desw noch "keine Ruhe".
vorab nochmal: wenn sich die Dr-Arbeit als Plagiat herausstellt,ist das kein Kavaliersdelikt.
aber das hat nicht das "Volk" zu entscheiden in einer Demokratie, sondern die Judikative!
ohne mich in die pro- und anti-Guttenberg-Lektüre im Netz der Lügen (www) einzulesen, gewichte ich hier trotzdem so, daß der "Furor des Pöbels" für mich weit erschreckender war und ist wie diese mögliche Fälschung.
wenn diese Hexenjagd "Demokratie" ist, habe ich 1 Grund mehr, mich nach langen Jahren zu den Nichtwählern zu schlagen.

die jetzigen Zeiten sind ja so, daß das "wissenschaftlich aufgeklärte" Weltbild incl. Nietzsche`s "Gott ist tot" an die Wand gefahren ist.

anstelle der geschleiften gewachsenen Religion haben sich "Ersatz-Religionen" breitgemacht, von Esoterik bis zu Verschwörungs-Theorien.

die Menschen suchen nach etwas, das sie verloren haben und bekommen das nächstbillige angeboten. auch deswg ist die Neuevangelisierung Europas eines der mittelfristig wichtigsten Kirchenthemen überhaupt.

finden wir desw. auch an jeder Ecke "Kloster-Thriller" aus dem Mittelalter und "geheimnisvolle Filme", von der Stange produziert in den USA? ist das der Ausgleich fürs trockene wissenschaftliche Weltbild? Brot und Spiele, und das Volk bleibt ruhig?

daß die gottferne "Geisteselite" der nach-68er hierauf instinktiv höchst aggressiv reagiert, ist in diesem Zusammenhang nur zu verständlich.

hier geht ein Weltbild zuende!

deswg auch wird die "Wissenschaft" nochmal auf den Altar gestellt, und ein Schwindel innerhalb dieser als das schwerste säkulare Sakrileg hochstilisiert.

nicht die 8 Millionen Abgetriebenen sind schlimm, nein, die Doktorarbeit des ehem. Dr. zu G.

die Geistes-Elite ist in machcher Hinsicht manipulierbarer als der einfache (gläubige) Mensch.

zufällig sah ich die Tage in einer N24-Sendung über die Machtergreifung Hitlers, daß die damaligen Studenten zu den ersten FREIWILLIGEN gehörten, die die Bücher aus den Bibliotheken aussortierten und auf den Scheiterhaufen des NS-Regimes warfen.

auch in dem Beitrag über Isa Vermehren war zu hören, daß bereits 1934 die gesamte Lehrerschaft FREIWILLIG sich dem NS-Lehrerverband anschgeschlossen hatte.

wenn es um Medienhetze und "Volksmeinung" geht wie bei den öffentl. Hinrichtungen von Bischof Mixa und KT zu Guttenberg, dann denke ich nicht an Demokratie, sondern unweigerlich an die Vorgänge der Machtergreifung (des Bösen) im III.Reich.

in diesem Kontext ist die Wissenschaft für mich kein Haus, das auf Stein gebaut ist.


EDIT 10.Mrz.2011
http://www.kath.net/detail.php?id=30400
es tut mir ja fast leid daß hier so gestritten wird, auch in den eigenen Reihen.
jedenfalls bleibt es ein Vorgang, der die glatte bundesdeutsche Oberfläche aufgepflügt hat.
in 1 Jahr wird man mehr sehen.
es scheint so zu sein, daß nicht alle spüren, was hier passiert ist.
mir geht/ging es nicht in 1.Linie um KT zu G., denn die Schuldvorwürfe gehen zu Gericht.
mir geht es um das Land der Dichter und Denker, die auch mal Richter und Henker waren.
jetzt töten sie demokratisch (§218), leben gottfern und spielen schon wieder Richter.
vor dieser richtenden, vermeintlichen politischen und akademischen "Elite" gehe ich in die innere Emigration, vor dem Spott und der diabolischen Häme dieser Selbstgerechten graust es mir, bis hinein in die Faschingszüge und das "Aschermittwochs-Kabarett".
es tut mir weh, daß meine KInder in so einem kaputten Land aufwachsen müssen. fine.

EDIT 3. Mai 2017
das werd`ich wieder aktivieren. bleibt aktuell, denn die Zeiten sind nicht besser geworden.

music & pic: no copyright infringement is intended.
 
weiterführender Link: www.kath.net/detail.php?id=30307
 
hochgeladen von:
kreuz
am: 01.03.2011
um: 21:01:27
5715 mal angezeigt
Um(Nacht)ung in Deutschland - alles Gute KT zu Guttenberg
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!