WerbungWerbungWerbung
 
Referat von P. Prof. Gustav Gundlach auf dem KIRCHE IN NOT-Kongress 1956.

1956, wenige Monate vor der Niederschlagung des Ungarischen Volksaufstands: Die Erfolge der kommunistischen Infiltration in der Welt, ideologisch und organisatorisch, vor allem in Asien, in den ehemaligen Kolonialgebieten und wirtschaftlich schwachen Ländern, aber auch in den freien Ländern Europas hatten ein erschreckendes Ausmaß angenommen. Die westliche Welt begegnete dieser Entwicklung mit einer geradezu unglaublichen Gleichgültigkeit. Der 6. Kongress KIRCHE IN NOT, auf dem 26 Völker vertreten waren, deckte auf, wie sehr die freie Welt in der Gefahr schwebte, durch das Lügengewebe einer mit Friedensphrasen aufgemachten Koexistenz um die sittlichen Kräfte der Selbstbehauptung und Abwehr gebracht zu werden. Der Kongress befasste sich mit der Verbreitung des antichristlichen Geistes in der freien Welt, mit der kommunistischen Wühlarbeit, der sichtbaren und unsichtbaren Infiltration in der Bundesrepublik wie in allen Ländern der Welt, mit den Schwächen der Publizistik in der grundsätzlichen Auseinandersetzung zwischen Ost und West, mit der Desorientierung der westlichen Politik.

Der Kongress bat und beschwor alle Gläubigen, dem wiederholten Aufruf des Heiligen Vaters zum Gebetssturm für den verfolgten Osten Folge zu leisten und rief alle Menschen guten Willens auf, sich feierlich zu verpflichten, in der Bekämpfung des gottlosen Kommunismus nie müde zu werden und den vom Kommunismus unterjochten Völkern jegliche Hilfe angedeihen zu lassen, bis Freiheit, Grundrechte und Menschenwürde wieder hergestellt sind.

P. Gustav Gundlach (1892 – 1963) war ein deutscher Jesuit und einer der herausragenden Sozialethiker seiner Zeit. Als enger Mitarbeiter Papst Pius XII. wirkte er maßgeblich an den Sozialenzykliken des Papstes mit.

Audio-CD bestellen bei:

KIRCHE IN NOT
Lorenzonistraße 62
81545 München
Telefon: +49 89 - 64 24 888-0
Fax: +49 89 - 64 24 888-50
info@kirche-in-not.de
www.kirche-in-not.de
 
weiterführender Link: www.zeit.de/1963/12/katholisch-kommunistische-koexistenz
Kontakt-Email: presse@kirche-in-not.de
 
hochgeladen von:
Speckpater
am: 05.05.2011
um: 09:42:07
4941 mal angezeigt
P. Prof. Gustav Gundlach: „Die Frage der Koexistenz“ (mit dem Kommunismus) - 1956
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!