WerbungWerbungWerbung

Lade Video...

 
Jedes Jahr werden in Chile 100.000 Kinder Opfer von Brandunfällen. An die 10.000 Kinder haben mit den Posttraumata zu kämpfen oder leiden an den psychischen Verletzungen. Notwendige Operationen und eine komplizierte anstehende Rehabilitation sind die Folge. Die Rate der Brandverletzungen unter den Armen in Lateinamerika ist hoch. Schuld sind die überalterten Heizsysteme und gefährliche Methoden zur Herstellung warmer Mahlzeiten. Am schlimmsten trifft es Kinder unter 4 Jahren. Coaniquem, so heißt ein Krankenhaus in einem armen Vorort von Santiago, Chile. Es wurde berühmt für seine gute medizinische und geistliche Versorgung für Kinder mit Brandverletzungen. 2003 wurde Coaniquem gebeten, ein kontinentales Programm für durch Verbrennungen verletzte Kinder aus entfernten Ländern wie Brasilien, Ecuador, Uruguay oder Paraguay zu starten. Die Versorgung der kleinen Patienten wird nun von Spezialisten durchgeführt und ist ein einzigartiges Zeugnis medizinischer und pastoraler Versorgung. Die 10-minütige Dokumentation zeigt, welch beachtliche Arbeit das kleine Krankenhaus leistet, das innerhalb kurzer Zeit ein Vorzeigebeispiel Lateinamerikas wurde (2005).

Dieses Video können Sie auch unentgeltlich bestellen bei:

KIRCHE IN NOT
Lorenzonistraße 62
81545 München
Telefon: +49 89 - 64 24 888-0
Fax: +49 89 - 64 24 888-50
info@kirche-in-not.de
www.kirche-in-not.de
 
weiterführender Link: www.kirche-in-not.de/files/2008/11/filmliste-kirche-in-not-produktionen.pdf
Kontakt-Email: presse@kirche-in-not.de
 
hochgeladen von:
Speckpater
am: 29.06.2011
um: 09:35:25
3696 mal angezeigt
Dauer: 12:05
Chile: Der Sinn des Leidens
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!