WerbungWerbungWerbung
 
Einladung: Großer Gebetstag in Marpingen am 19.7.2011 / 12.8.2011

Weihe an Gott Vater, an das Unbefl. Herz Mariens und an das Heiligste Herz Jesu
internationaler Gebetstag für den Triumph des Unbefleckten Herzens Mariens

Liebe Brüder und Schwestern in Christus,

die Mutter Gottes freut sich sehr, wenn wir zahlreich zu ihr am Großen Gebetstag nach Marpingen pilgern. Es soll ein wirklich großer Gebetstag sein, und wir alle können dazu beitragen – durch unser Gebet und Fasten und indem wir zur Mitfahrt einladen. Wir wollen uns bemühen, alle Plätze nicht nur in den Bussen sondern auch in unseren PKW zu besetzen.


Programm des Großen Gebetstags am 12. August:
10.30 Uhr: Immaculata Rosenkranz in der Marienkapelle
11.45 Uhr: Vorbereitung zur Weihe der Welt an das Unbefleckte Herz Mariens. Feierliche Pilgermesse mit Vesper, Anbetung in der Pfarrkirche und Beichtgelegenheit, Prozession zur Marienkapelle - Pause nach Belieben, mit leiblicher Stärkung im Pilgeraufenthaltsraum im Härtelwald.
15.30 Uhr: Kreuzweg, kleiner Vortrag an der Quelle, Rosenkranz und Abschlußsegen mit der Reliquie des Heiligen Pater Pio.


Einladung zum großen Gebetstag
am Freitag 12. August 2011

in der Gebetsstätte Marpingen

ICH BIN DIE UNBEFLECKT EMPFANGENE

Liebe Brüder und Schwestern in Christus, der Feind der Seele lenkt den Menschen ab, damit er nicht die Wirklichkeit und den Ernst der vielen Geschehnisse sieht, die sich augenblicklich in der Welt ereignen. Wegen der Ausbreitung des Übels der Korruption, der Gewalt und der Ungerechtigkeit, die sich in der Welt vermehren, der Naturkatastrophen etc., wissen die Kinder Mariens diese Zeitzeichen zu deuten – als ein großer Weckruf für die Menschheit, der sie zu einer dringenden Umkehr aufruft.

- Ein Aufruf des Himmels, uns im Unbefleckten Herzen Mariens zu bergen.

- Ein dringender Aufruf, uns im unablässigen Gebet zu vereinen, um Ihr diese Welt anzuvertrauen, die an so vielen geistigen und materiellen Wunden erkrankt ist.

Liebe Brüder und Schwestern,der Schlüssel, um das Tor des Triumphes ihres Unbefleckten Herzens zu öffnen, besteht darin, uns weltweit zu einem intensiven Gebet zu vereinen, einmal im Jahr, um vom Himmlischen Vater diese große Gnade zu erflehen. Daher sind die festgesetzten Tage für diese Vereinigung im Gebet, so Gott will, der 12. und der 15. August, indem wir den ganzen Tag in dieser Intention aufopfern und alle gemeinsam die Weltweihe um 12.00 Uhr mittags vollziehen.

Erinnern wir uns, daß das Unbefleckte Herz Mariens uns besonders aufruft, uns mit drei grundlegenden Tugenden des Herzens Jesu zu bekleiden, um den Feind zu besiegen und der Menschheit Licht zu bringen: der Demut, der Reinheit und der Liebe zu Gott und zum Nächsten, die die Sehnsucht für die Rettung der Seelen zum Himmel mit sich bringen. “...Über einer demütigen Seele stehen die Schleusen des Himmels offen und ein Meer von Gnaden strömt auf sie nieder. ... Einer solchen Seele versagt Gott nichts; sie ist allmächtig, sie beeinflußt das Schicksal der ganzen Welt...” (Tagebuch der hl. Schwester Faustina N 1306)
“Die reine Seele hat vor Gott unbegreifliche Macht. Die kleinste Tat meiner Braut hat unendlichen Wert.” (s. oben N534) “Wenn wir wüßten, welch große Verdienste und Belohnung ein einziger Akt der reinen Liebe gegen Gott hat, würden wir vor Freude sterben.” ( N576) -- “Erwählte Seelen sind Lichter in Meiner Hand, die Ich in die Finsternis der Welt hineinwerfe und sie somit erleuchte. ...Sie mag verborgen und sogar ihren Nächsten unbekannt sein, und dennoch spiegelt sich ihre Heiligkeit in den Seelen entferntester Länder wider.”( N1601)

Bergen wir uns im Unbefleckten Herzen Mariens, der Mittlerin aller Gnaden. Dort können wir uns von IHR von aller Finsternis und allem Elend heilen lassen und in diesen Tugenden wachsen. So kann uns der Heilige Geist durch Maria umformen, von Sieg zu Sieg führen und der Feind wird uns nun nicht so leicht schaden können.

Wenn wir mit Ihrer Hilfe die Eigenliebe immer mehr beherrschen, umso mehr werden wir in der Heiligkeit wachsen. Unsere Bemühungen heilig zu werden, beschleunigen den Sieg Mariens und bewirken die baldige Niederlage des Feindes. Verzagen wir also nicht und verdoppeln wir unsere Anstrengungen. Die Zukunft hängt daher von unseren heimlichen Liebesakten ab, unserem stillen Wachsen in der Tugend und unseren inbrünstigen Gebeten. Dies ist das Gesetz der Vereinigung mit dem mystischen Leib Christi. Daher wird der internationale Gebetstag für den Triumph des Unbefleckten Herzens Mariens ein wichtiger Grundstein sein, um das Königreich Gottes über die Erde auszubreiten, denn wir wissen, daß wir nur durch Maria zu Jesus kommen.

Vergessen wir auch nicht die Tatsache, daß der Rosenkranz eine große Waffe ist, um Kriege aufzuhalten und um Böses in Gutes zu verwandeln und das Herz der Welt mit Liebe zu erfüllen.

In den vergangenen Jahren bestätigten die Teilnehmer des internationalen Gebetstages, daß sie einen wahren Frieden und Freude im Herzen spürten. Dies ist ein Beweis, daß Jesus wirklich in unseren Herzen lebt und daß wir ihm eine große Freude bereitet haben. Wenn wir diesen Frieden haben und im Herzen bewahren, den Frieden, den nur Gott schenken und den die Welt nicht geben kann, (Joh 14,27) können wir der Schlinge des Feindes entkommen. Satan haßt jeden Frieden. Begegnen wir einander im Frieden! Also vertrauen wir, die Liebe Jesu wird durch Maria in die Welt strömen. Es wird eine Zeit der Gnade sein, eine Zeit, in der seine unendliche Barmherzigkeit sich nochmals über die Welt ergießt durch das Unbefleckte Herz Mariens, der Mutter der Göttlichen Barmherzigkeit.


Die Welt braucht so dringend den Frieden. Seien wir Träger dieses Friedens für diese Welt, die in der Gewalt versunken ist. Bringen wir Hoffnung denen, die den Frieden verloren haben! Vereinigen wir uns in dieser weltweiten Gebetsaktion für den Triumph des Unbefleckten Herzens Mariens. Verbreiten wir sie rasch, da nur das Unbefleckte Herz Mariens, Wohnung des Heiligen Geistes, durch ihre mächtige Fürsprache vor Gott, vereint mit allen ihren Kindern auf der ganzen Welt, noch das Antlitz der Welt verändern kann.

Dieser Triumph möge Jahr für Jahr wachsen, bis er in der ganzen Welt Wirklichkeit geworden ist! Haben wir Vertrauen. Der Herr wird Seine Versprechen halten. “Wenn unser Vertrauen groß ist, wird Seine Freigebigkeit keine Grenzen kennen!“ (Tagebuch N548


 
weiterführender Link: www.adorare.de
 
hochgeladen von:
MIR
am: 30.07.2011
um: 21:06:09
7114 mal angezeigt
Einladung zum großen Gebetstag in Marpingen
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!