Wie die Welt nur durch das Opfer des Sohnes beim Vater Erbarmen finden kann, so könnt ihr nur durch meine Fürbitte beim Sohne Erhörung ..." /> Wie die Welt nur durch das Opfer des Sohnes beim Vater Erbarmen finden kann, so könnt ihr nur durch meine Fürbitte beim Sohne Erhörung ..." />
WerbungWerbungWerbung
 
"Ja, ich bin die große Gnadenvermittlerin. Wie die Welt nur durch das Opfer des Sohnes beim Vater Erbarmen finden kann, so könnt ihr nur durch meine Fürbitte beim Sohne Erhörung finden.

Christus ist deshalb so unbekannt, weil ich nicht bekannt bin. Deshalb goss der Vater Seine Zornesschale über die Völker aus, weil sie Seinen Sohn verstoßen haben. Die Welt wurde meinem unbefleckten Herzen geweihtk, aber die Weihe ist vielen zur furchtbaren Verantwortung geworden. Ich verlange, dass die Welt die Weihe lebt. Habt restloses Vertrauen auf mein unbeflecktes Herz! Glaubt, dass ich beim Sohne alles kann!

Setzt an die Stelle eurer sündigen Herzen mein unbeflecktes Herz, dann werde ich es sein, die die Kraft Gottes anzieht, und die Liebe dse Vaters wird Christus neu in euch zur Vollendung bilden. Erfüllt meine Bitte, damit Christus bald als Friedenskönig herrschen kann!"

"Die Welt muss den Zornesbecher bis zur Neige trinken wegen der unzähligen Sünden, wodurch Sein Herz beleidigt wird. Der Stern des Abrundes wird wütender toben denn je und furchtbare Verwüstungen anrichten, weil er weiß, dass seine Zeit kurz ist, und weil er sieht, dass sich schon viele um mein Zeichen geschart haben. Über diese hat er keine Macht, wenn er auch den Leib vieler töten wird. Aber aus diesem für mich gebrachten Opfer erwächst meine Macht, die restliche Schar zum Sieg für Christus zu führen. Einige ließen sich mein Zeichen schon eindrücken, und es werden immer mehr werden. Euch, meinen Kindern, will ich sagen: Vergesst in den blutigsten Tagen nicht, dass gerade dieses Kreuz eine Gnade ist, und dankt dem Vater immer wieder für diese Gnade!

Betet und opfert für die Sünder! Opfert euch selbst und euer Tun durch mich dem Vater auf! Stellt euch restlos zu meiner Verfügung! Betet den Rosenkranz! Betet nicht so sehr um äußere Güter! Es geht heute um mehr. Erwaret auch keine Zeichen und Wunder! Ich will im Verborgenen wirken als die große Gnadenvermittlerin. Den Frieden der Herzen will ich euch vermitteln, wenn ihr meine Bitten erfüllt. Nur auf diesem Frieden wird sich der Friede der Völker aufbauen können. Dann wird Christus als Friedenskönig über alle Völker herrschen."

"Der Teufel wird nach außen solche Macht bekommen, dass alle, die nicht fest in mir gegründet sind sich täuschen lassen. Es wird eine Zeit kommen, da wirst du ganz allein stehen und furchtbar verleumdet werden, denn der Teufel wieß die Menschen zu blenden, dass sich sogar die Besten täuschen lassen. Aber du sollst alles auf das Vertrauen gründen.

Überall, wo die Menschen nicht auf mein unbeflecktes Herz vertrauen, hat der Teufel Macht. Wo aber die Menschen an die Stelle ihrer sündigen Herzen mein unbeflecktes Herz setzen, hat er keine Macht. Er wird aber meine Kinder verfolgen. Sie werden verachtet werden, aber er kann ihnen nichts anhaben."


Zu beziehen unter:

Bestell-Nr. 7310
Miriam-Verlag
D-79798 Jestetten
Brühlweg 1
Tel.07745/92983
Fax 07745/929859
www.miriam-verlag.de
info@miriam-verlag.de




Das „Gedenke“ – Gebet zu unserer Mutter Gottes -

Ablassgebet


Gedenke o gütigste Jungfrau Maria, dass es noch nie gehört worden ist, dass jemand, der zu dir seine Zuflucht genommen, deine Hilfe angerufen und um deine Fürbitte gefleht, von dir sei verlassen worden. Von solchem Vertrauen erfüllt nehme ich meine Zuflucht zu dir, Jungfrau der Jungfrauen, meine Mutter, zu dir komme ich, vor dir stehe ich seufzend als elender Sünder. O Mutter des ewigen Wortes, wollest meine Worte nicht verschmähen, sondern höre mich gnädig an und erhöre mich. Amen.

* Zuflucht der Sünder, bitte für uns.
Beten Sie ein „Gegrüßet seist du, Maria“

* Trösterin der Betrübten, bitte für uns.
Beten Sie ein „Gegrüßet seist du, Maria“

* Hilfe der Christen, bitte für uns.
Beten Sie ein „Gegrüßet seist du, Maria“

(Wenn dieses Gebet einmal gebetet wird, bewirkt es einen Ablass von 3 Jahren für eine Seele im Fegefeuer, Wenn dieses Gebet einen Monat lang täglich gebetet wird, bewirkt es einen vollständigen Ablass für eine Seele im Fegefeuer.)




Gebet zu Maria, der Königin des Himmels


O erhabenen Königin des Himmels, höchste Herrin der Engel, die Du von allem Anfang an die Macht und den Auftrag von Gott empfangen hast, den Kopf der Schlange zu zertreten, demütig bitten wir Dich, sende Deine heiligen Legionen herab, damit sie unter Deinem Befehl und durch Deine Kraft die Geister der Hölle vertreiben, überall gegen diese Krieg führen, ihre Verwegenheit besiegen und sie in den Abgrund der Hölle werfen. Wer ist wie Gott? O liebe und zarte Mutter, Du sollst jeweils unsere Liebe und Hoffnung sein. O Göttlicher Herr, sende Deine heiligen Engel, dass sie uns beschützen und den grausamen Feind von uns vertreiben. Heilige Engel und Erzengel, verteidigt und beschützt uns! Amen
 
weiterführender Link: www.kathtube.com/player.php?id=34996
 
hochgeladen von:
Totus Tuus Maria
am: 03.08.2011
um: 20:06:46
6277 mal angezeigt
Botschaft an die Welt (Marienfried) v. 25.05.1946
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!