WerbungWerbungWerbung
 

Bitte unterstützen Sie kath.net mit Ihrer Spende, um die laufenden Kosten abdecken und künftige Erweiterungen finanzieren zu können!

Vergelt's Gott!


Vor 45 Jahren gelang es unserem Gründer Pater Werenfried van Straaten zusammen mit der belgischen Ordensfrau Mutter Hadewych, in Rom die Kongregation "Töchter der Auferstehung" aus der Taufe zu heben.

Im Kongo gab es damals viele junge Frauen, die ihr Leben ganz in den Dienst Jesu Christi stellen wollten, die aber zumeist nicht in Ordensgemeinschaften aufgenommen wurden, da es sich um Analphabetinnen oder um Mädchen mit nur minimaler Ausbildung handelte ,denen man nicht zutraute, gregorianische Gesänge zu lernen und das anspruchsvolle Chorgebet zu schaffen.

Heute gibt es bereits mehr als 200 Schwestern, die außer in der Demokratischen Republik Kongo und Ruanda auch in Kamerun, Brasilien und Italien tätig sind. Auch heute noch versehen sie ihren segensreichen Dienst am Nächsten häufig unter Lebensgefahr; im Jahr 1998 wurden fünf von ihnen zu Märtyrerinnen der Nächstenliebe.

Foto: Die Töchter der Auferstehung und ihr "Papa Gründer" Werenfried van Straaten, Zaire 1994
 
weiterführender Link: www.kirche-in-not.de/wer-wir-sind/gruender-pater-werenfried-van-straaten/toechter-der-auferstehung
Kontakt-Email: niggewoehner@kirche-in-not.de
 
hochgeladen von:
Speckpater
am: 07.11.2011
um: 10:48:04
2188 mal angezeigt
45 Jahre "Töchter der Auferstehung"
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!