WerbungWerbungWerbung

Lade Video...

 
In den Ländern des Nahen und Mittleren Ostens leben Christen unter oft schwierigen Bedingungen. Im Irak werden sie seit Jahren Opfer brutaler Gewalt von Kriminellen und religiösen Fanatikern. Viele Christen sind geflohen, ihre Zahl ist dadurch um mehr als die Hälfte geschrumpft. Auch in Ländern wie Israel, Libanon oder Iran entschließen sich immer mehr Christen zur Auswanderung. Über den Exodus ohne Ende berichtet Regina Lynch vom katholischen Hilfswerk KIRCHE IN NOT. (2011)


Dieses Video können Sie auch unentgeltlich bestellen bei:

KIRCHE IN NOT
Lorenzonistraße 62
81545 München
Telefon: +49 89 - 64 24 888-0
Fax: +49 89 - 64 24 888-50
info@kirche-in-not.de
www.kirche-in-not.de
https://www.facebook.com/KircheInNot.de

Die Frohe Botschaft in jedes Haus. Bitte unterstützen Sie unser Medien-Apostolat mit einer Spende:

LIGA Bank München
Konto-Nr.: 2152002
BLZ: 75090300
Verwendungszweck: Medienapostolat
International:
Bank Identifier Code (BIC):
GENODEF1M05
interBank-AccNr (IBAN): DE63 7509 0300 0002 1520 02

Vergelt’s Gott!

 
weiterführender Link: www.kirche-in-not.de/tag/naher-osten
Kontakt-Email: niggewoehner@kirche-in-not.de
 
hochgeladen von:
Speckpater
am: 25.11.2011
um: 14:07:23
2554 mal angezeigt
Dauer: 27:37
Gefährdetes Christentum im Nahen Osten
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!