WerbungWerbungWerbung

Lade Video...

 
Christen stehen manchmal in der Gefahr, dass ihr Glaubenseifer erlahmt, ihre Anfangsideale verblassen, ihr Leben verflacht und sie auf dem Pilgerweg des Glaubens steckenbleiben. Der heilige Ignatius von Loyola hat sogenannte geistliche Übungen als wirksames Gegenmittel empfohlen. Für ihn war das lateinische Wort „magis“, auf Deutsch „mehr“, von zentraler Bedeutung: mehr aus dem eigenen Leben herauszuholen, mehr aus der christlichen Berufung zu machen, mehr aus der Verbundenheit mit Gott zu leben.

Prof. Christoph Ohly über Exerzitien als wirksame Mittel, mehr aus dem eigenen Leben herauszuholen:
 
weiterführender Link: www.kirche-in-not.de/aktuelle-meldungen/2010/01-07-priesterportraet-wen-gott-ruft-dr-christoph-ohly
Kontakt-Email: niggewoehner@kirche-in-not.de
 
hochgeladen von:
Speckpater
am: 18.01.2012
um: 10:28:48
3712 mal angezeigt
Dauer: 28:00
Entschieden für Christus – vom Sinn geistlicher Übungen
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!
 
 
 
 
Werbung