WerbungWerbungWerbung
 
AUFRUF ZU EINEM GEWEIHTEN LEBEN

Pater James Manjackal MSFS

"„Das Geweihte Leben, tiefverwurzelt im Beispiel und in der Lehre Christi, des Herrn, ist ein Geschenk Gottes des Vaters durch den Geist an seine Kirche.... Jahrhunderte hindurch hat es nie an Männern und Frauen gefehlt, die dem Ruf des Vaters und der Einladung des Geistes folgten und diesen Weg der besonderen Nachfolge Christi wählten, um sich ihm mit »ungeteiltem« Herzen (vgl. 1 Kor 7,34) hinzugeben. (Papst Johannes Paul II, Vita Consacrata, Einleitung)

CHARIS-MARIANISCHE BUNDESGEMEINSCHAFT

Als ich im Jahr 1989 in Kerala, Indien, ein Exerzitienzentrum gründete und ins Leben rief, mit Namen “Charis Bhavan”, inspirierte mich der Herr, eine Gemeinschaft von geweihten unverheirateten Frauen zu gründen. Heute kennt man sie unter dem Namen „Charis Marian Maids“, eine apostolische Gemeinschaft in der Diözese von Vijajapuram, Kottayam, Kerala. Ich habe Indien im Jahr 1996 verlassen, um zur Neuevangelisierung nach Europa zu gehen. Dies geschah als Antwort auf den Ruf der Päpste, besonders des Heiligen Vaters Johannes Paul II. Im Jahr 2002 hat meine Kongregation, die Missionare des Heiligen Franz von Sales, mich offiziell zur Neuevangelisierung reserviert. Ich habe mehrere Exerzitien, Heilungsseminare und Kongresse gepredigt in allen Europäischen Ländern, sowohl im Osten als auch im Westen und auch andererorts auf anderen Kontinenten und in anderen Ländern, wie USA, Südamerika, Kanada, Australien, Afrika, usw.

Seitdem ich Indien verlassen und in Europa zu predigen begonnen habe, hat mir der Herr Jesus gesagt, dass ich eine inoffizielle Gemeinschaft von geweihten Menschen auf der ganzen Welt versammeln und gründen solle. In der Bibel sehen wir, dass die Israeliten Bundesvolk genannt wurden. Als Symbol ihrer Verbindlichkeit dem Herrn gegenüber trugen sie immer die Bundeslage mit sich. Die Lade enthielt die Zehn Gebote, ein Stück von dem Manna, das ihnen in der Wüste gegeben wurde und den blühenden Stab Aarons (Heb 9,4). Jetzt sagt mir der Herr, dass ich eine Arche bauen soll, eine Arche aus Menschen verschiedener Stände, wie Singles, Ehepaare, Geschiedene, Wittwen und Wittwer, die bereit sind, ihr Leben dem Herrn zu weihen und ein heiliges Leben zu führen, indem sie die Gebote des Herrn und der Kirche halten, aufs höchste der Heiligen Eucharistie ergeben sind, dem lebensspendenden Manna und in vollkommenem Gehorsam dem Heiligen Vater, dem Papst gegenüber, dem Aaron von heute.

Wir wissen, dass Jesus Christus zu Seiner Wiederkunft all jene versammeln wird, die zu Ihm gehören und dass Er diese Seinem Vater und unserem Vater im Himmel übergeben wird (1. Kor 15,24). Obwohl wir den Zeitpunkt Seiner Wiederkunft nicht kennen, haben wir doch bestimmte Zeichen Seines Kommens. So müssen wir die Zeichen der Zeit erkennen und bereit sein, zu Jesus und Seinem Königreich zu gehören, welches dem Himmlischen Vater übergeben werden wird. Maria, die Mutter Gottes, ist diejenige, die Jesus zum ersten Mal auf die Erde brachte; jetzt bereitet sie die Welt durch verschiedene Botschaften der Reue, Buße und des Gebetes in Ihren vielen Visionen und Erscheinungen auf der ganzen Welt auf die Wiederkehr Ihres Sohnes vor. So ist es an der Zeit für uns, so viele Menschen wie möglich für das Reich Christi zu sammeln.

Die Selige Jungfrau Maria ist das größte Vorbild für ein geweihtes Leben. Sie war voll der Gnade und sie hatte ihr Leben vollkommen dem Herrn übergeben. Unter ihrer Führung entstand die erste Christliche Gemeinschaft in Jerusalem (Apg. 1,14).

Ziel

Das Leben auf Heiligkeit ausrichten, die der Wille Gottes für alle ist – „Das ist der Wille Gottes für euch: eure Heiligkeit“ (1. Thess. 4,3).

Da die Sünde in der Welt zunimmt, ist das Herz Gottes betrübt, die Menschheit und der Planet sind in Gefahr. Eine große Zahl heiliger Menschen wird Sicherheit für die Welt bedeuten (Weish. 6,24).

Kategorie von Menschen

Die Unverheirateten, die Ehepaare, die Geschiedenen, Wittwen und Wittwer, die sich dazu entschieden haben, allein für den Herr und Sein Reich zu leben.

Ehepaare dürfen sich nur gemeinsam weihen (Ehemann und Ehefrau), ein Partner allein ist nicht erlaubt.

Priester und Ordensschwestern und alle, die schon individuell oder in einer Gemeinschaft geweiht sind, dürfen sich anschließen.

Eignung/ Qualifikation

Alle, die mit ganzem Herzen ein heiliges Leben anstreben und sich entscheiden, ein heiliges Leben zu führen in ihrem Lebensstand, gemäß den Lehren der Bibel und der heiligen Mutter Kirche.
Alter und körperliche Deformationen schließen niemanden von der Eignung aus, aber psychisch beeinträchtigte Menschen werden ausgeschlossen, da ein gesunder und guter Verstand notwendig ist, um auf Gottes Ruf zur Heiligkeit zu antworten.

Regeln

Strenge Beachtung der Zehn Gebote und der Lehren der Katholischen Kirche, wie sie in der heiligen Bibel und im Kathechismus der Katholischen Kirche zu finden sind.

Alle, die sich dem Herrn weihen, müssen täglich an der Heiligen Messe teilnehmen, täglich Zeit finden, um allein zu beten (persönliches Gebet), täglich den heiligen Rosenkranz beten und sich etwas Zeit nehmen, um die Bibel und den Katechismus der Katholischen Kirche zu lesen.

Zu anderen Devotionen und Andachten wie Anbetung vor dem Allerheiligsten Sakrament, der Barmherzigkeitsrosenkranz, verschiedene Novenen, Fasten, den Zehnten geben, etc. wird ermutigt.

Gelübde (Versprechen)

Sie werden einzeln oder gemeinsam, mit reinem Gewissen vor dem Lebendigen Herrn für ein Leben in Heiligkeit abgelegt. Die Gelübde werden das Gewissen binden, aber sie werden nicht von äußeren Regeln oder Zwang bestimmt. Es ist die Macht des Heiligen Geistes, die eine Person zu dieser besonderen Art des Lebens ruft und Er wird die treibende Kraft sein, um ein heiliges Leben zu führen, denn Er ist der Heilig-Machende

Apostolat

Beten, Fürsprache halten und Buße tun zur Bekehrung der Sünder
Evangelisieren durch persönliche Begegnung und Zeugnisgabe, durch die Organisation von Evangelisationsprogrammen, durch das Leiten von Gebetsgruppen, durch Hilfe für die Armen und Bedürftigen und letztendlich, indem man vielen Menschen von dieser Art zu leben erzählt und sie zur „Bundeslade“ bringt.

Direktor

Jesus Christus durch den Heiligen Geist
Da dies eine Personengesellschaft ist, bedarf es einer Person zur Führung
Bis auf weiteres wird P. James Manjackal Diener Jesu sein, um zu versammeln und zu führen; er wird lediglich ein Diener sein, nicht Direktor.

Patron

Die Selige Jungfrau Maria des mitfühlenden Herzens (Mutter der Schmerzen)


Rat von Papst Johannes Paul II an die geweihten Männer und Frauen in Vita Consecrata No. 109:
“Vor allem aber richte ich an euch, Männer und Frauen des geweihten Lebens, zum Abschluss dieses Apostolischen Schreibens meinen vertrauensvollen Appell: lebt ganz eure Hingabe an Gott, um es dieser Welt an keinem Strahl der göttlichen Schönheit fehlen zu lassen, der den Weg des menschlichen Daseins erhellt. Die Christen, die tief in die Geschäftigkeit und die Sorgen dieser Welt verwickelt, aber auch zur Heiligkeit berufen sind, müssen in euch geläuterte Herzen finden, die im Glauben Gott »schauen«, Menschen, die dem Wirken des Hl. Geistes gegenüber fügsam sind, die in der Treue zum Charisma der Berufung und der Sendung zügig vorangehen.Ihr wisst gut, dass ihr einen Weg ständiger Bekehrung, ausschließlicher Hingabe an die Liebe Gottes und der Brüder eingeschlagen habt, um immer leuchtender von der Gnade Zeugnis zu geben, die die christliche Existenz verklärt. Die Welt und die Kirche suchen nach glaubwürdigen Zeugen Christi. Das geweihte Leben ist ein Geschenk, das Gott anbietet, damit das »einzig Notwendige« (vgl. Lk 10,42) allen vor Augen gestellt werde. Mit dem Leben, mit den Werken und den Worten Christus zu bezeugen ist einzigartiger Auftrag des geweihten Lebens in Kirche und Welt.

Ihr Personen des geweihten Lebens, alt und jung, lebt die Treue zu eurer Verpflichtung gegenüber Gott, in gegenseitiger Erbauung und Hilfe. Trotz der Schwierigkeiten, denen ihr bisweilen begegnen mochtet, und trotz der nachlassenden Wertschätzung für das geweihte Leben in einer gewissen öffentlichen Meinung habt ihr den Auftrag, die Männer und Frauen unserer Zeit aufs neue einzuladen, nach oben zu schauen, sich nicht von den Dingen des Alltags mitreiben, sondern sich von Gott und vom Evangelium seines Sohnes faszinieren zu lassen. Vergesst nicht, dass ihr in ganz besonderer Weise sagen könnt und müsst, dass ihr nicht nur von Christus seid, sondern dass »ihr Christus geworden seid!”
 
weiterführender Link: www.jmanjackal.net/deu/deuconsa.htm
Kontakt-Email: charismcc2012@gmail.com
 
hochgeladen von:
Christine
am: 26.02.2012
um: 19:00:19
4405 mal angezeigt
AUFRUF ZUR LEBENSWEIHE von P. James Manjackal
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!