WerbungWerbungWerbung

Lade Video...

 
Doku über die Wiedereröffnung des großen Priesterseminars in Lemberg nach 70 Jahren Kommunismus (2006).

„Ich heiße Pater Bogusław. Ich habe im Untergrund-Seminar studiert. Das Studium war sehr – wie soll ich sagen – ungewöhnlich. Nur der Professor und der Student trafen sich. Wenn wir wieder nach Hause gingen, verabschiedeten wir uns so herzlich, als ob wir uns nie wiedersehen würden, weil wir nicht wussten, was passieren würde. Für einen Untergrund-Seminaristen war die Mindeststrafe Gefängnis, es konnte aber auch die Todesstrafe oder Sibirien bedeuten.“

Mit der Wiedereröffnung des Lemberger Priesterseminars wurde ein neues Kapitel in der Geschichte der griechisch-katholischen Kirche in der Ukraine aufgeschlagen. Nach mehr als 70 Jahren kommunistischer Herrschaft, unter der keine religiöse Ausbildung möglich war, ist die Eröffnung des Priesterseminars ein Symbol für die Freiheit der griechisch-katholischen Kirche in der Ukraine. Was heute Wirklichkeit wird, entspricht den geheimen Träumen und Hoffnungen der Untergrundkirche.

Die 25-minütige Dokumentation zeigt den Wiederaufbau und die Wiedereröffnung des Lemberger Priesterseminars als Symbol für neues Leben.

Dieses Video können Sie auch unentgeltlich bestellen bei:

KIRCHE IN NOT
Lorenzonistraße 62
81545 München
Telefon: +49 89 - 64 24 888-0
Fax: +49 89 - 64 24 888-50
info@kirche-in-not.de
www.kirche-in-not.de
https://www.facebook.com/KircheInNot.de

Die Frohe Botschaft in jedes Haus. Bitte unterstützen Sie unser Medien-Apostolat mit einer Spende:

LIGA Bank München
Konto-Nr.: 2152002
BLZ: 75090300
Verwendungszweck: Medienapostolat
International:
Bank Identifier Code (BIC):
GENODEF1M05
interBank-AccNr (IBAN): DE63 7509 0300 0002 1520 02

Vergelt’s Gott!
 
weiterführender Link: www.kirche-in-not.de/aktuelle-meldungen/2009/09-04-patriarch-josyf-slipyj-ukraine-25-todestag
Kontakt-Email: niggewoehner@kirche-in-not.de
 
hochgeladen von:
Speckpater
am: 19.04.2012
um: 14:35:44
2966 mal angezeigt
Dauer: 26:01
Ukraine: Erneuerung des Glaubens
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!
 
 
 
 
Werbung