WerbungWerbungWerbung

Lade Video...

 
Der Russland Experte Peter Humeniuk von KIRCHE IN NOT über Fortschritte in der Ökumene in den letzten zwanzig Jahren (2011).

Das Jahr 1054 wird gemeinhin als Datum der Spaltung zwischen West- und Ostkirche angegeben. Tatsächlich aber geht es um einen Prozess der Entfremdung, der sich über viele Jahrhunderte erstreckte. Wie kann diese Entfremdung heute überwunden werden? Was kann getan werden, damit Katholiken und Orthodoxe sich gegenseitig wieder als rechtgläubige Christen ansehen und trotz ihrer Verschiedenheit miteinander Eucharistie feiern können? Auskunft gibt Peter Humeniuk, der bei KIRCHE IN NOT für katholisch-orthodoxe Projektpartnerschaften zuständig ist.

Dieses Video können Sie auch unentgeltlich bestellen bei:

KIRCHE IN NOT
Lorenzonistraße 62
81545 München
Telefon: +49 89 - 64 24 888-0
Fax: +49 89 - 64 24 888-50
info@kirche-in-not.de
www.kirche-in-not.de
https://www.facebook.com/KircheInNot.de

Die Frohe Botschaft in jedes Haus. Bitte unterstützen Sie unser Medien-Apostolat mit einer Spende:

LIGA Bank München
Konto-Nr.: 2152002
BLZ: 75090300
Verwendungszweck: Medienapostolat
International:
Bank Identifier Code (BIC):
GENODEF1M05
interBank-AccNr (IBAN): DE63 7509 0300 0002 1520 02

Vergelt's Gott!
 
weiterführender Link: www.kirche-in-not.de/aktuelle-meldungen/2011/01-24-katholisch-orthodoxe-begegnung-wuerzburg-kongress-koch-alfejew-humeniuk
Kontakt-Email: niggewoehner@kirche-in-not.de
 
hochgeladen von:
Speckpater
am: 24.04.2012
um: 15:52:32
2747 mal angezeigt
Dauer: 27:42
Katholiken und Orthodoxe auf dem Weg der Versöhnung
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!