WerbungWerbungWerbung
 
Dazu ds kath.net-Interview:
http://kath.net/detail.php?id=37049

Foto: (c) 1000plus (Danke für die freundliche Erlaubnis, das Foto zu benutzen!)
Vgl.: www.1000plus.de/
Bitte weiterverteilen! Und bitte auch 1000plus unterstützen!

Zeugnisse über erfolgreiche Schwangerschaften nach der Beratung durch 1000plus und angeschlossenen Organisationen ((c) 1000plus):
Als ich ungeplant mit meinem 2. Kind schwanger wurde, schien unsere Situation ausweglos. Es war ein Schock!! Für mich und meinen Mann war klar, dass wir kein weiteres Kind mehr bekommen konnten. Den Termin zum Abbruch hatte ich schon, obwohl mein Herz fast zerbrochen wäre.
Übers Internet bin ich auf ProFemina gestoßen und da ich mit NIEMANDEM darüber reden konnte, rief ich einfach an. Es wurde mir stundenlang zugehört, es wurden mir Möglichkeiten aufgezeigt [...]
Es war jemand da, der voller Geduld ein offenes Ohr für meine/unsere Probleme hatte. An dieser Stelle ein riesengroßes Dankeschön an die liebe FRAU BRECHT!!!!!!! Immer wieder wurde ich angerufen wie es mir geht. Die Gespräche haben mir so gut getan. Außerdem wurde mir auch überraschenderweise in finanzieller Hinsicht geholfen so dass ich wieder ein wenig aufatmen konnte. Dies halte ich ganz und gar nicht für selbstverständlich und bin unendlich dankbar. Ohne ProFemina hätte ich nicht gewusst wie es weiter gehen soll.
Meinen Termin zum Abbruch habe ich einen Tag vorher abgesagt. Die beste Entscheidung meines Lebens! Nun halte ich mein kleines Wunder im Arm und bin so dankbar dass es da ist. Ich könnte laut schreien wenn ich daran denke was ich vorhatte...... Ich liebe dieses Kind so unendlich

Ich konnte mir alles von der Seele reden, ich wurde angenommen mit meiner Situation.
Mir wurde zugehört, dann haben wir zusammen überlegt wie es weitergeht, ich wurde zu nichts überredet. Es war meine eigene Entscheidung. Ich sollte nur wissen und das Gefühl haben es ist Hilfe da und ich kann es schaffen.
„Manchmal brauchst du einen Engel, der dich schützt und dich führt. Gott schickt
manchmal einen Engel, wenn er deine Sorgen spürt“
Wir haben gemeinsam überlegt wann ich es meinem Arbeitgeber sagen muss, wie ich es sage, wie ich mit der Personalentwicklungsmaßnahme umgehe, wo ich Kraft tanken kann, wie lange ich Elternzeit nehme und wie ich die Betreuung für das Kind regeln kann.

Ich entschied mich ganz tief in mich zu gehen um zu fühlen was ich wirklich will, ich hatte durch die Unterstützung, die mir allein durch die Gespräche gegeben wurde eine innere Kraft dafür aufgebaut.
Trotz Beratungsschein und Termin zum Schwangerschaftsabbruch entschied ich mich für das Kind. Weil ich es tief in mir so wollte.
Ich fühlte ich schaffe das, wenn es schwer wird habe ich jemanden der mir zuhört.
Da ist jemand.

Liebe Frau Lassay,
es geht uns vieren gut (incl. Kater Leo). Und das nicht zuletzt dank Ihrer Hilfe.
Ich werde nie vergessen, was Sie für uns getan haben - von aufbauenden Gesprächen bis hin zu finanzieller Unterstützung.
Ich bin froh und dankbar, dass es eine Organisation wie pro femina gibt (und das offenbar so nette Menschen dort arbeiten). Danke für die Kraft, die Sie mir gegeben und die Möglichkeiten, die Sie mir aufgezeigt haben, danke für Ihr stets offenes Ohr, Ihr Mitgefühl und Ihre kostbare Zeit!
Herzliche Grüße senden Ihnen C., F. und J. "Ein Sonnenstrahl reicht hin, viel Dunkel zu erhellen."
-Franz von Assisi-

Ich war entsetzt, als ich entdeckt hatte, dass ich schwanger war. Ich habe das weder glauben, noch wahrnehmen wollen. Ich habe mich zurückgezogen und habe auf ein Wunder gewartet. Ich habe nicht mal gewagt einen Test zu machen. [...] Ein guter Freund von mir hat vorgeschlagen mich mit Pro Femina in Verbindung zu setzen. Plötzlich war alles anders! Keiner hat mir Vorwürfe gemacht, keiner hat mir gesagt: “Du solltest abtreiben“. Keiner hat mich gefragt: “hast du die Pille vergessen?“ oder „wie konnte dir so was passieren?“ Keiner hat mir die Telefonnummer von irgendeiner Praxis in Holland gegeben. Es war alles anders. [...]
Dank Frau Brecht darf sich mein Sohn heute freuen, ärgern, spielen, lieben, die Welt entdecken....
Und jedes mal wenn ich ihm in die Auge schaue, lese ich: DANKE, DASS ICH SPIELEN DARF!
P.S. Ich denke oft, was wäre denn... und ich schäme mich für die Gedanken, ihn nicht gewollt zu haben. Diese Gedanken werden mich mein Leben lang begleiten.
 
weiterführender Link: http://kath.net/detail.php?id=37049
 
hochgeladen von:
bücherwurm
am: 15.06.2012
um: 14:06:37
6387 mal angezeigt
DIE DEUTSCHE NATIONALMANNSCHAFT 2034. Genial!!
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!