WerbungWerbungWerbung

Lade Video...

 
Spiritual Dr. Andreas Schmidt über Gottes Liebe zu den Menschen im Hohelied Salomos des AT.

Mit großer dichterischer Kraft besingt das Hohelied im Alten Testament die Liebe zwischen Mann und Frau. Schon seit alter Zeit aber wird das Hohelied vor allem gedeutet als Beschreibung der Liebe zwischen Gott und seinem auserwählten Volk. Die frühe Kirche erkannte im Hohelied die Liebe zwischen Christus und der Kirche, die als „Braut Christi" verstanden wurde. Wie das Hohelied zu einem Kompass für das geistliche Leben werden kann, erläutert Kaplan Dr. Andreas Schmidt.

Dieses Video können Sie in voller Länge unentgeltlich bestellen bei:

KIRCHE IN NOT
Lorenzonistraße 62
81545 München
Telefon: +49 89 - 64 24 888-0
Fax: +49 89 - 64 24 888-50
info@kirche-in-not.de
www.kirche-in-not.de
https://www.facebook.com/KircheInNot.de

Die Frohe Botschaft in jedes Haus. Bitte unterstützen Sie unser Medien-Apostolat mit einer Spende:

LIGA Bank München
Konto-Nr.: 2152002
BLZ: 75090300
Verwendungszweck: Medienapostolat
International:
Bank Identifier Code (BIC):
GENODEF1M05
interBank-AccNr (IBAN): DE63 7509 0300 0002 1520 02

Vergelt’s Gott!
 
weiterführender Link: www.kirche-in-not.de/app/mediathek/play/sItem/0010001130
Kontakt-Email: niggewoehner@kirche-in-not.de
 
hochgeladen von:
Speckpater
am: 29.06.2012
um: 13:18:40
3537 mal angezeigt
Dauer: 16:17
Das Hohelied Salomos als Kompass für ein geistliches Leben
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!