WerbungWerbung 
 
Das Verhältnis zwischen Denken und Natur ist also einseitig, und das aus einem zweiten Grund: Die Natur selbst hat die Tendenz, das Denken zu vernichten, wogegen das Denken die Tendenz hat, die Natur zu pflegen.
 
 
hochgeladen von:
JRHanses
am: 23.04.2008
um: 20:45:14
5281 mal angezeigt
Natur und Übernatur
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!