WerbungWerbungWerbung

Lade Video...

 
Der Versuch islamistischer Rebellen in 2012, im Norden Malis die Macht an sich zu reißen und einen islamistischen Gottesstaat zu errichten, konnte mit militärischer Unterstützung der ehemaligen Kolonialmacht Frankreich abgewendet werden. Ist die Gefahr damit gebannt? Und wie geht es der kleinen christlichen Minderheit in Mali, das bislang immer von einer toleranten Form des Islam geprägt war? Antworten gibt Bischof Jonas Dembélé aus der Diözese Kayes im Westen Malis.

Dieses Interview ist in voller Länge unentgeltlich bestellbar bei:

KIRCHE IN NOT
Lorenzonistraße 62
81545 München
Telefon: +49 89 - 64 24 888-0
Fax: +49 89 - 64 24 888-50
info@kirche-in-not.de
www.kirche-in-not.de
https://www.facebook.com/KircheInNot.de
www.katholisch.tv

Die Frohe Botschaft in jedes Haus. Bitte unterstützen Sie unser Medien-Apostolat mit einer Spende:

LIGA Bank München
Konto-Nr.: 2152002
BLZ: 75090300
Verwendungszweck: Medienapostolat
International:
Bank Identifier Code (BIC):
GENODEF1M05
interBank-AccNr (IBAN): DE63 7509 0300 0002 1520 02

Vergelt's Gott!
 
weiterführender Link: www.kathtube.com/player.php?id=30841
 
hochgeladen von:
Speckpater
am: 08.10.2014
um: 08:53:52
1621 mal angezeigt
Dauer: 12:35
Mali – Krisenland in Westafrika
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!