WerbungWerbungWerbung
 
Den persönlichen Weg im Glauben zu finden – und diesem Weg treu zu bleiben, das ist für viele Menschen heute nicht einfach. Erst recht weil man heute mit seinem Glauben recht schnell auch allein dasteht – und es an Möglichkeiten fehlt, sich darüber auszutauschen oder sich Rat zu holen. Kinder und Jugendliche haben es da meistens leichter: sie bekommen in der Schule Religionsunterricht, werden auf Erstkommunion und Firmung vorbereitet und erfahren durch ihre Eltern eine Begleitung im Glauben. Auch Erwachsene brauchen solche Hilfen, um einen neuen oder vertieften Zugang zum Glauben zu finden. Das ist jedenfalls die Idee des Projekts „Wege erwachsenen Glaubens“. In Vallendar am Rhein bietet der Pallotiner-Pater Dr. Hubert Lenz seit 16 Jahren Glaubenskurse für Erwachsene an, auch auf dem Katholikentag in Osnabrück möchte der erfahrene Katechet für sein Projekt werben. André Stiefenhofer wollte von P. Lenz wissen, warum solche Glaubenskurse auch für gestandene getaufte und gefirmte katholische Erwachsene interessant sein könnten.
 
weiterführender Link: www.weg-vallendar.de
 
hochgeladen von:
horebtube
am: 16.05.2008
um: 10:09:41
7461 mal angezeigt
"Wege erwachsenen Glaubens" - die Glaubensschule für Erwachsene.
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!