WerbungWerbungWerbung
 

Bitte unterstützen Sie kath.net mit Ihrer Spende, um die laufenden Kosten abdecken und künftige Erweiterungen finanzieren zu können!

Vergelt's Gott!


Nicht erst durch die Massaker der Kämpfer der Terrormiliz „Islamischer Staat“ waren die Eziden im Nahen Osten bedroht, sondern schon während vieler Jahrhunderte vorher. Der Kirchenhistoriker Rudolf Grulich war einer der Initiatoren bei der Gründung der „Christlich-Ezidischen Gesellschaft“ 2011 in Nidda und berichtet über diese verfolgte Volksgruppe mit einer eigenen Religion.

Foto: Der Baba Sheikh, der religiöse Führer der Eziden (Irfan Ortac).
 
weiterführender Link: www.kirche-in-not.de/was-wir-tun/laenderschwerpunkte/asien/tuerkei
 
hochgeladen von:
Speckpater
am: 09.03.2015
um: 10:36:16
2540 mal angezeigt
Die Eziden - Seit Jahrhunderten verfolgt und heute in der Heimat vom Völkermord bedroht
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!