WerbungWerbungWerbung
 
Seit 1947 ist die alte, bis 1919 österreichische Stadt Görz in das italienische Gorizia und das damalige jugoslawische und heute slowenische Nova Gorica (Neu-Görz) geteilt. Über der Stadt steht auf einem 143 Meter hohen Hügel das Franziskanerkloster Kostanjevica mit einem prachtvollen Ausblick auf die Altstadt und Burg Görz und den Berg Sabotin sowie die Marien-Wallfahrtskirche auf dem Monte Santo.

Kostanjevica ist aber auch von europäischer Bedeutung, denn in der Krypta der Wallfahrtskirche ruhen die letzten Mitglieder der französischen Königsfamilie der Bourbonen.

Ein Beitrag des Kirchenhistorikers Rudolf Grulich
 
weiterführender Link: www.kirche-in-not.de/kirchengeschichte/2015/06-30-kloster-kostanjevica-bei-nova-gorica-bourbonengraeber-in-einem-slowenischen-wallfahtsort
 
hochgeladen von:
Speckpater
am: 30.06.2015
um: 09:42:13
2514 mal angezeigt
Bourbonengräber im Kloster Kostanjevica bei Neu-Görz
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!