kathtube.com/player.php?id=43099 "Die Askese des Schweigens erreicht ihren vollkommenen Grad im Leben derer, die ..." /> kathtube.com/player.php?id=43099 "Die Askese des Schweigens erreicht ihren vollkommenen Grad im Leben derer, die ..." />
WerbungWerbungWerbung
 

Bitte unterstützen Sie kath.net mit Ihrer Spende, um die laufenden Kosten abdecken und künftige Erweiterungen finanzieren zu können!

Vergelt's Gott!


Bildquelle: siehe link

Kapitel (93) aus "Kraft der Stille", siehe
http://www.kathtube.com/player.php?id=43099

"Die Askese des Schweigens erreicht ihren vollkommenen Grad im Leben derer, die diese Begegnung mit Gott in der Betrachtung Seines Antlitzes erleben durften. Es geht um eine Form der Blöße und Armut. Doch wahre Herrlichkeit kann nur zu diesem Preis erreicht werden. Die Askese des Schweigens erlaubt denen, die klein werden wie ein Kind, in das Geheimnis Gottes einzutreten.
In der göttlichen Stille sind Tränen die einzigen Worte, da der Mensch im Innersten seiner Seele berührt wird, in jenem Gebiet der Seele, wo Gott wohnt; Seine Stille ist unermesslich und verlangt eine Askese, die anfänglich schmerzhaft ist und sowohl einen österlichen Aspekt als auch einen Aspekt von Karfreitag hat. Sie läßt Tränen über unsere Wangen laufen. Doch sehr bald stellen wir fest, dass die Einfachheit der Askese die Reinheit hervorbringt, das Entzücken und die Freude der Kontemplation."

edit 6. Juli 2017,
einen Tag nach dem Heimgang Joachim Kardinal Meisners:
Kardinal Meisner war mit Paul Badde im April 2005 (!) vor dem volto santo in Manoppello, knapp 1 1/2 Jahre vor Papst Benedikt (September 2006) und noch bevor das Buch "Das Muschelseidentuch" erschien (September 2005). in seinem Vorwort zur polnischen Ausgabe (Mai 2006) schrieb Kard. Meisner:
"..Beim letzten Konsistorium im März dieses Jahres sagte mir ein alter emeritierter Kardinal:
"Wenn Jesus 79 Jahre alt geworden wäre, hätte er sicher soausgeschaut wie unser Papst Benedikt XVI." Ich glaube, damit hat er das Geheimnis dieses Papstes, aber auch das Geheimnis von Papst Johannes Paul II. getroffen: dass sie in ihrem Gesicht und in ihrer ganzen Persönlichkeit ein Widerstrahl des liebenswürdigen Antlitzes Christi sind.
 
weiterführender Link: //illuminadomine.files.wordpress.com/2014/12/der-papst-in-manoppello-sept-1-2006-editing-by-manuel-kimmerle.jpg
 
hochgeladen von:
kreuz
am: 07.06.2017
um: 16:49:30
3328 mal angezeigt
vollkommener Grad
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!