WerbungWerbungWerbung

Lade Video...

 
Christliche Flüchtlinge aus dem Nahen Osten, die vor islamistischer Gewalt, Krieg und Terror fliehen mussten, erleben in deutschen Flüchtlingsunterkünften zuweilen neue Anfeindungen von muslimischen Mitbewohnern. Darüber haben wir in der ersten Sendung zum Thema schon einiges gehört. Im zweiten Teil heute geht es um die Frage, wie wir als einheimische Christen die Flüchtlinge besser integrieren können. Tobias Lehner diskutiert mit Bischof Anba Damian (Diözese der koptisch-orthodoxen Kirche in
Nord-Deutschland), Pfarrer Dr. Gottfried Martens (evangelisch-lutherische Dreieinigkeitsgemeinde Berlin-Steglitz), Archimandrit Dr. Andreas Thiermeyer (Flüchtlingsseelsorger der Diözese Eichstätt).

Diese Sendung können Sie in voller Länge unentgeltlich bestellen: presse@kirche-in-not.de (Lieferung nur innerhalb Deutschlands).

Alle KIRCHE IN NOT-Sendungen: http://www.kirche-in-not.de/app/mediathek
 
weiterführender Link: shop.kirche-in-not.de/Fremdsprachiges:::40.html?XTCsid=aefaffdc1ff9be6ec28ce1e760ee2316
 
hochgeladen von:
Speckpater
am: 01.09.2017
um: 17:48:55
1303 mal angezeigt
Dauer: 14:13
Zur Lage christlicher Flüchtlinge in Deutschland, Teil 2
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!