WerbungWerbungWerbung

Lade Video...

 
In der Nacht vom 6. auf den 7. August feuerten Isis-Kämpfer Granaten auf die Mehrzahl der Dörfer in der Ninive-Ebene (#irak) ab und kontrollieren inzwischen das Gebiet. Die etwa 125.000 dort ansässigen Christen flohen voller Entsetzen und Panik aus ihren Häusern und Dörfern und mussten dabei all ihre Habe zurücklassen.
"Sie können unsere Kirchen, aber den Glauben können sie uns nicht nehmen", sagt der chaldäische Erzbischof von Erbil Bashar Warda.
 
weiterführender Link: www.kirche-in-not.de/app/mediathek/play/sItem/0060002730
 
hochgeladen von:
Speckpater
am: 08.09.2017
um: 16:08:04
729 mal angezeigt
Dauer: 0:30
„Der IS konnte uns den Glauben nicht nehmen“
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!
 
 
 
 
Werbung