WerbungWerbungWerbung
 
Wir haben die Kreuze (am Rosenkranz) sowieso in unseren Taschen.
Und in unseren Herzen.

Dieses Kreuz ist vom Künstler Karl-Heinz Hoffmann (1925 – 2011), das mir Seine Schwiegertochter geschickt hat. Eine langjährige liebe Arbeitskollegin, die uns ein sehr wertvoller Mensch ist, meiner Frau und mir. DANKE.

In der Reha-Klinik in der ich gerade bin, bei Berchtesgaden, gibt es kein Kreuz, keine Kapelle. Dieses Kreuz hänge ich virtuell auf in dieser Klinik, wo es viele Patienten gebrauchen könnten.

Das Lied gefällt meiner Frau sehr gut, das ist für Sie.
„Kommt alle zu mir, die ihr euch plagt und schwere Lasten zu tragen habt. Ich werde euch Ruhe verschaffen.Nehmt mein Joch auf euch und lernt von mir; denn ich bin gütig und von Herzen demütig; so werdet ihr Ruhe finden für eure Seele.Denn mein Joch drückt nicht und meine Last ist leicht.“

Ich renn hier ein paar Wochen lang rum mit meiner kath.net-Mütze, sozusagen als „Werbe-Träger“.
Ich werbe für Jesus Christus und SEIN Kreuz.

hier eine schöne live-Version des Liedes
www.youtube.com/watch?v=vRKwzJQ1bfE

edit 1.Juni 2018
danke von Herzen an Kardinal Woelki, für mich pers. der "Löwe von Köln" Minute 2:27 !!
www.kathtube.com/player.php?id=45447
 
weiterführender Link: de.wikipedia.org/wiki/Karlheinz_Hoffmann_(Bildhauer)
 
hochgeladen von:
kreuz
am: 17.05.2018
um: 11:25:59
738 mal angezeigt
Das Kreuz bleibt, Herr Marx! –distant sky- Mt 11, 28-30
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!