WerbungWerbungWerbung

Lade Video...

 
Lieber Schorsch,

Dich würd dich nicht hiersitzen
und nachdenken, daß es ein jungfräulicher Morgen ist.

als Du mir am Pfingstsonntag Deine Hand gabst, hast
Du mir alles aus Deinem geheiligten Leben gegeben was Du hattest.

damit lebe ich schon seit Pfingsten.

die letzten 8 Wochen hab ich zuhause alles geordnet,
am umständlichsten sind ja die Papiere,
heutzutage sid das "Daten".

ich fing also an, meine Ordner zu sortieren, "doppelte" rauszuhaun
und alles in einem "master-stick" zu speichern.

dazu waren in den 8 Wochen auch hardware-Arbeiten erforderlich:

neue Programme, 1 neuer (gebrauchter) laßtop mit i7/ 3. Generation,
3 SSD`s, ein gutes Schutzprogramm, Vernetziúng ("Heimnetzwerk").

Du bist vor 90 Jahren geboren, 1 Jahr früher als mein Vater.

heute kann man das Wort "Familie" mit so eine Wort uschreiben:

"Heimnetzwerk". so haben sich die Zeitenund die Worte geändert, aber
eigentlich ist alles geblieben - wenn man es so will und nicht nach dem Zeitgeist lebt,
was leider Viele tun.

die letzten 40, 50 Jahre, seitdem ich Kind war, ist viel kaputtgegengen.

manchmal denke ich, mehr als im Krieg.


der ZUsammenhalt in der Gesellschaft, die Liebe untereinander, die MEnschen
wurden auseinandergerissen weil die Wege in die Arbeit länger wurden.

am Schlimmsten. in der Kirche habe sie -langsam aber stetig- das Heilige angegriffen.

einfach rausbebracht. oder als "Eines-von-Vielen" relativiert.

dabei ist Christus doch immer an erster Stelle, unabhängig ob ich dran glaube oder nicht.

so ähnlich sagen es die Hoömopathen: "das hilft, egal ob Du dran glaubst".

ich habe also mein geordnetes Leben in eine SD-card gebracht, zur Sicherheit 400 GB.

mit Foros und Liedern (seit 2002) hab ich 116 Gigabyte belegt.

diese 39.565 Dateien in 2.438 Ordner (unter "Eigenschaften" kann man das abrufen)
habe ich in einen einzigen Ordner getan, auf dem steht: "Leben_bis_18_09_2018".
der neue Ordner heut Morgen heißt: "19_09_2018_Morning has Broken - danke Schorsch"

so will ich anfangen hier auf Palliativstation, wo ich -wie gesagt- nicht zum Sterben, sondern zur Erholung bin. 1-2 Wochen.


auch hier seh ich -wie in der Reha in Bayrisch Gmain- keine Kreuze,
obwohl doch so gute Menschen hier leben und arbeiten.

paß auf sie alle auf, Herrgott.
hier ist das ECHTE Leben!

ohne Dich wär ich -wie gesagt - nicht hier.

Dein Th.

♥+♥+♥+♥+♥+♥+♥+♥+♥+♥+♥+♥+♥+♥+♥+♥++♥+♥+♥+♥+♥+♥+♥+♥+♥+♥+♥+♥+♥

Aus dem Heiligen Evangelium nach Lukas - Lk 7,31-35.
In jener Zeit sprach Jesus zu der Menge: Mit wem soll ich also die Menschen dieser Generation vergleichen? Wem sind sie ähnlich?
Sie sind wie Kinder, die auf dem Marktplatz sitzen und einander zurufen: Wir haben für euch auf der Flöte gespielt, und ihr habt nicht getanzt; wir haben Klagelieder gesungen, und ihr habt nicht geweint.
Johannes der Täufer ist gekommen, er isst kein Brot und trinkt keinen Wein, und ihr sagt: Er ist von einem Dämon besessen.
Der Menschensohn ist gekommen, er isst und trinkt; darauf sagt ihr: Dieser Fresser und Säufer, dieser Freund der Zöllner und Sünder!
Und doch hat die Weisheit durch alle ihre Kinder recht bekommen.
 
weiterführender Link: www.kathtube.com/player.php?id=45398
Kontakt-Email: herzkreuz2019@gmail.com
 
hochgeladen von:
KT-GK2018
am: 19.09.2018
um: 07:15:03
411 mal angezeigt
Dauer: 3:16
♥Morning has Broken♥danke Schorsch und liebe Grüße♥+ Lk 7,31-35. +♥
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!