WerbungWerbungWerbung

Lade Video...

 
„Ich danke Gott, dass er mich ins Gefängnis geführt hat.“ Eine solche Aussage findet sich im Mund eines ehemaligen Häftlings höchst selten. Sie stammt von Dr. Thomas Middelhoff, der einen außergewöhnlichen Weg beschritten hat. Zuerst war er als Vorstandsvorsitzender des Bertelsmann-Konzerns und Chef von Karstadt/ Quelle ein Spitzenmann der deutschen Wirtschaft. Doch Vorwürfe wegen Untreue und Steuerhinterziehung machten ihn zum „meistgehassten Manager“. So bezeichnete ihn damals die Presse. Nachdem er zu drei Jahren Haft ohne Bewährung verurteilt wurde und ins Gefängnis musste, brach für ihn eine Welt zusammen. Doch die Katastrophe wurde Thomas Middelhoff zum Segen. Rückblickend sagt er: „Noch nie fühlte ich mich Gott so nah wie im Gefängnis.“ Über seinen tiefen Fall in die offene Hand Gottes spricht Anselm Blumberg mit dem Ex-Top-Manager.

Aus der Reihe "Spirit - christliche Impulse" von KIRCHE IN NOT.

Diese Sendung können Sie in voller Länge sehen unter www.katholisch.tv.

Diese Sendung können Sie unentgeltlich in voller Länge per Mail bestellen: presse@kirche-in-not.de.
 
weiterführender Link: www.thomas-middelhoff.com/
 
hochgeladen von:
Speckpater
am: 24.09.2018
um: 11:22:28
644 mal angezeigt
Dauer: 12:40
Dr. Thomas Middelhoff – In die offene Hand Gottes gefallen
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!