WerbungWerbungWerbung
 
Um 1230 entstand eine große Klosteranlage Križanke in Laibach. Sie wurde zum Zentrum des Deutschen Ordens im slowenischen Gebiet und nach der Umwandlung des Ordens im 20. Jahrhundert zum Sitz der Provinz. Der Klosterkomplex wurde ursprünglich als gotisches Ensemble erbaut und dann in den folgenden Epochen mehrmals im Stil der jeweiligen Zeit verändert. Nach dem zweiten Weltkrieg arbeitete hier der berühmte slowenische Architekt Jože Plečnik. Sein Anliegen war es, das ungenutzte konfiszierte Kloster in ein Freilufttheater zu verwandeln. Heute finden in der Križanke Theater- und Musikvorführungen statt.

An der Weinstraße aus Ormož (Friedau) nach Ljutomer befindet sich ein herrliches Weingebiet mit dem Dorf Jeruzalem als Mittelpunkt. Dieser herrlicher Ort wurde nach einer Legende von den Kreuzrittern, die auf dem Rückweg aus dem Heiligen Land waren, gegründet, weil er sie an das Jerusalem in Palästina erinnert hatte. In der Kirche, die traditionell von dem Deutschen Orden betreut wird, befindet sich eine Kopie des Bildes der "schmerzvollen Gottesmutter", die die Ritter aus dem Heiligen Land mitgebracht hatten. Alle Pfarreien in dem wunderschönen Gebiet von Jeruzalem sind dem Deutschen Orden inkorporiert.

Foto von einer KIRCHE IN NOT-Wallfahrt nach Slowenien und Kroatien aus dem Jahr 2012

Mehr über die Wallfahrt: www.kirche-in-not.de/aktuelle-meldungen/2012/05-07-marianische-wallfahrt-nach-slowenien-und-kroatien
 
weiterführender Link: shop.kirche-in-not.de/Weltkirche-und-Hilfe/Maria-Koenigin-des-Ostens::165.html?XTCsid=73e21f41d6f18998f2ee101350b38fee
 
hochgeladen von:
Speckpater
am: 21.12.2018
um: 06:44:17
549 mal angezeigt
Krizanke Kirche - Kirche der Muttergottes der Barmherzigkeit in Laibach
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!
 
 
 
 
Werbung