WerbungWerbung 

Lade Video...

 
„Ich preise dich, Vater, (...) weil du das vor den Weisen und Klugen verborgen und es den Unmündigen offenbart hast.“ An diesen Lobpreis Jesu lässt die Selig- und Heiligsprechung des zehnjährigen Jungen Francisco Marto denken: Er ist einer der drei Hirtenkinder, denen unsere Liebe Frau von Fatima im Jahr 1917 sechs Mal erschienen ist. Nur zwei Jahre nach den Erscheinungen starb er an den Folgen der Spanischen Grippe. Im Jahr 2000 wurde er von Papst Johannes-Paul II. zusammen mit seiner Schwester Jacinta seliggesprochen. 17 Jahre später sprach Papst Franziskus beide heilig. Ihren gemeinsamen Gedenktag begeht die Kirche am 20. Februar. Anlässlich des 100. Todestages von Francisco Marto am 4. April 2019 beschreibt der Leiter des Fatimaweltapostolats in der Diözese Würzburg, Vikar Christian Stadtmüller, den Heiligen im Gespräch mit Anselm Blumberg.

Aus der Reihe "Spirit - christliche Impulse" von KIRCHE IN NOT.

Diese Sendung können Sie in voller Länge sehen unter www.katholisch.tv.

Diese Sendung können Sie unentgeltlich in voller Länge per Mail bestellen: presse@kirche-in-not.de.
 
weiterführender Link: www.youtube.com/watch?v=0AxLVsF2gHw
 
hochgeladen von:
KIRCHE IN NOT Deutschland
am: 03.01.2019
um: 08:11:44
966 mal angezeigt
Dauer: 12:20
So jung und schon heilig – Der heilige Francisco Marto aus Fatima
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!