WerbungWerbungWerbung
 
Radio Vatikan sprach von einer heftigen Debatte um das christliche Abendland in Deutsch-land.Der Regensburger Bischof Voderholzer hatte in einem Vortrag dem Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx deutlich widersprochen, der den Begriff „christliches Abendland kritisiert hatte: „Davon halte ich nicht viel, weil der Begriff vor al-lem ausgrenzend ist.“ Für Bischof Voderholzer hingegen ist aber gerade das Christentum die Seele Europas und deshalb sei es auch historisch exakt und verantwortbar, vom „christlichen Abendland“ zu sprechen.

Das Fest der Europapatrone Cyrill und Method, das am 14. Februar gefeiert wird, bietet An-lass zu fragen, ob der Münchner Kardinal oder der Regensburger Bischof die stichhaltigeren Argumente auf seiner Seite hat. Für viele deutsche Katholiken sind Cyrill und Method unbe-kannte Heilige und als Europapatrone „böhmische Dörfer“ geblieben, selbst nachdem Papst Benedikt mit einem Motu proprio ein Jahr des Glaubens vom 11. Oktober 2012 bis 24. No-vember 2013 für Europa ausgerufen hatte. Die katholische Kirche in unserem Nachbarland, der Tschechischen Republik, hingegen feierte 2013 den 1150. Jahrestag der Ankunft der bei-den Slawenapostel im Jahre 863 in Mähren mit einer nationalen Wallfahrt nach Velehrad. Schon 1963 wurde der 1100. Jahrestag dieser Ankunft in allen östlichen Ländern auch im Kommunismus gefeiert. Es gab damals in der Tschechoslowakei und Polen ebenso besondere Gottesdienste, Symposien und wissenschaftliche Konferenzen wie in Jugoslawien, der Sowjet-union und Bulgarien. Das Gleiche geschah 1969, als man des Todes von Cyrill, und 1985, als man des Todes von Method gedachte.

Ein Beitrag des Kirchenhistorikers Rudolf Grulich für KIRCHE IN NOT und die "Sudetendeutsche Zeitung"
 
weiterführender Link: www.kirche-in-not.de/kirchengeschichte/2019/02-14-ein-plaedoyer-fuer-europa-und-die-slawenapostel-beitrag-von-rudolf-grulich
 
hochgeladen von:
Speckpater
am: 18.02.2019
um: 15:17:40
194 mal angezeigt
Warum nicht "christliches Abendland"? Ein Plädoyer für Europa und die Slawenapostel Cyrill und Method
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!