habe zum Völkermord an den Juden durch die Nationalsozialisten ..." /> habe zum Völkermord an den Juden durch die Nationalsozialisten ..." />
WerbungWerbungWerbung

Lade Video...

 
"Der Papst, der nicht redete, sondern rettete"

Theater macht Geschichte: Hartnäckig hält sich die Auffassung, Papst Pius XII. habe zum Völkermord an den Juden durch die Nationalsozialisten unter Adolf Hitler weitgehend geschwiegen.

Grundlage eines verfälschten Pius-Bildes ist nach Auffassung des Historikers Michael Hesemann der Roman "Der Stellvertreter" des Dramatikers Rolf Hochhuth. Auch diverse Propaganda-Initiativen des Geheimdienstes KGB hätten dazu beigetragen, das Bild eines - gerade in der jüdischen Welt - bis dato hochangesehen Mannes zu verdunkeln.

Doch dieses Bild ist falsch, so Hesemann, Als einer der Ersten konnte er seit 2008 im päpstlichen Archiv des Vatikans die diplomatische Korrespondenz aus jenen Jahren untersuchen. Dabei förderte er erstaunliche Fakten zutage. Danach hat der Vatikan unter Papst Pius XII. auf vielfache Weise mitgeholfen, fast eine Million Juden vor dem sicheren Tod zu bewahren.

Diese Sendung können Sie in voller Länge unentgeltlich bestellen: presse@kirche-in-not.de

Alle KIRCHE IN NOT-Sendungen: www.katholisch.tv
 
weiterführender Link: www.youtube.com/watch?v=u4XdiGtnqck
 
hochgeladen von:
Speckpater
am: 02.05.2019
um: 11:43:55
203 mal angezeigt
Dauer: 13:04
Hat Papst Pius XII. zum Holocaust geschwiegen? (mit Michael Hesemann)
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!