WerbungWerbungWerbung
 
Grenzenlose Freiheit im Bereich der Sexualität gehört in unserer Gesellschaft für viele zu den Grundvoraussetzungen persönlicher Selbstverwirklichung. Ein völliger Verzicht auf jegliche sexuelle Praxis steht dazu völlig quer. Genau so aber handeln Christen, die „um des Himmelreiches willen“ (Mt 19,12) ehelos leben: Priester, Ordensfrauen und -männer oder auch geweihte Jungfrauen. Sie alle haben sich freiwillig zum Zölibat, zum ehelosen Leben, zu einem Leben ohne Sexualität verpflichtet. Warum das zölibatäre Leben in der Kirche unverzichtbar ist, erläutert Paul Josef Kardinal Cordes in seinem Vortrag, der bei KIRCHE IN NOT aufgezeichnet wurde.

Diese Sendung können Sie in voller Länge unentgeltlich bestellen: presse@kirche-in-not.de

Alle KIRCHE IN NOT-Sendungen: www.katholisch.tv
 
weiterführender Link: www.youtube.com/watch?v=bWW4qBO_a5I
 
hochgeladen von:
Speckpater
am: 08.07.2019
um: 08:14:33
197 mal angezeigt
Paul Josef Kardinal Cordes: Ehelos um Jesu willen – Über den Affront der biblischen Jungfräulichkeit Teil 1
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!