WerbungWerbungWerbung
 
entscheiden & gewöhnen
Um sich entscheiden zu können, sind mindestens zwei Alternativen zur Auswahl erforderlich.
Eine Gewohnheit braucht keine Entscheidung, soll aber reflektiert werden.
Stellt sich heraus, dass durch die Gewohnheit negative Auswirkungen überwiegen,
sollte nach Alternativen Ausschau gehalten werden.
Wenn eine Gewohnheit Suchtpotential birgt, wird es gesundheitlich relevant, umzudenken:
Einer Frau ist es gelungen, in entscheidenden Momenten der Zigarette einen Apfel vorzuziehen …
erkennen & vertrauen
Wenn wir erkennen, dass ein Verhaltensmuster nicht dem entspricht, was wir uns für unser Leben wünschen,
ist ein wesentlicher Schritt auf dem Weg zum Glücklichsein getan.
Wie wecke ich das Vertrauen darauf, stark genug zu sein, um den nächsten Schritt setzen zu können?
Die Einsicht, die Kraft dazu nicht aus eigenem Vermögen schöpfen zu können,
eröffnet dem Vertrauenden die unerschöpfliche Quelle im Schöpfer und Erlöser:
"Ich bin zu schwach, bitte hilf mir hier und jetzt das für mich Bessere zu tun!"
Die Spannung auszuhalten ist nicht einfach, führt aber zum wahren Glück.
Einem Mann ist es gelungen, in entscheidenden Momenten dem Porno einen existenziellen Hilferuf (*) vorzuziehen ...
(*) Hotline ist immer frei (Gott hört jedes Gebet).

Jedes Fasten führt aus der Enge in die Weite freudvoller Befreiung und braucht die Gottesbegegnung.

Ein Versuch macht sicher - weiterführender Link
 
weiterführender Link: www.gebsy.at/433672887
 
hochgeladen von:
gebsy
am: 08.03.2020
um: 17:34:16
559 mal angezeigt
FASTEN und STAUNEN
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!