WerbungWerbungWerbung
 
Die Pfarrei St. Edouard de Bukeye, gegründet 1927, befindet sich in der Diözese Bujumbura, im Westen des ostafrikanischen Landes, das eta so groß ist wie das Bundesland Brandenburg. Das Bistum hat knapp 80.000 Einwohner, darunter 50.000 Katholiken. In der Pfarrgemeinde St. Edouard de Bukeye arbeiten drei Priester, die sich auch um die zehn Tochtergemeinden kümmern. Der Bürgerkrieg in Burundi hat der Pfarrgemeinde sehr geschadet; mehr als 14.000 Menschen sind als Flüchtlinge hierher gekommen und wurden von der Gemeinde aufgenommen. Während des Bürgerkriegs wurden zwei der Kapellen völlig zerstört, drei weitere erlitten schwere Beschädigungen an den Dächern. Die Gottesdienstbesucher sind hier Regen und Sonne ausgesetzt. - Foto: KIRCHE IN NOT
 
 
hochgeladen von:
Speckpater
am: 17.12.2007
um: 20:06:52
6317 mal angezeigt
Heilige Messe in Burundi
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!