WerbungWerbung 
 
Millionen Christen werden weltweit wegen ihres Glaubens verfolgt. Hass und Gewalt treffen Angehörige aller Religionen, Christen aber in besonderem Ausmaß. Seit vielen Jahren versuchen die Kongresse „Christenverfolgung heute“ auf dem Schönblick in Schwäbisch Gmünd den Fokus auf Länder zu richten, in denen Christen benachteiligt, diskriminiert oder gar verfolgt werden. Volker Niggewöhner von der Päpstlichen Stiftung KIRCHE IN NOT hat mit Kuno Kallnbach, einem der Veranstalter der Kongresse gesprochen.

Mehr über den Kongress "Christenverfolgung heute" vom 14.-17.11. im Haus Schönblick in Schwäbisch-Gmünd:
https://www.schoenblick.de/christenverfolgung

Unser Medienkanal:
https://www.katholisch.tv/

Unsere Audiobeiträge:
https://soundcloud.com/acn-d

Newsletter bestellen:
https://www.kirche-in-not.de/newsletter-anmeldung/

Die Frohe Botschaft in jedes Haus. Bitte unterstützen Sie unser Medien-Apostolat mit einer Spende:
https://www.spendenhut.de
Verwendungszweck: Medienapostolat
 
weiterführender Link: www.schoenblick.de/christenverfolgung
 
hochgeladen von:
KIRCHE IN NOT Deutschland
am: 08.11.2021
um: 08:30:20
169 mal angezeigt
Der Kongress "Christenverfolgung heute" vom 14.-17.11. in Schwäbisch Gmünd
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!