WerbungWerbung 
 
Shagufta Kausar und Shafqat Emmanuel, ein katholisches Ehepaar mit vier Kindern aus Gojra in der Nähe von Faisalabad, wurden im Juli 2013 unter dem Vorwurf der Blasphemie verhaftet und zum Tod verurteilt. Nach jahrelangen Revisionsbemühungen sprach das Oberste Gericht in Lahore die beiden Christen im Juni 2021 frei. Heute lebt die Familie an einem sicheren Ort in Europa. Das weltweite katholische Hilfswerk „Kirche in Not“ (ACN) konnte mit Shagufta Emmanuel sprechen und gibt ihr persönliches Zeugnis wieder.

Unser Medienkanal:
https://www.katholisch.tv/

Unsere Audiobeiträge:
https://soundcloud.com/acn-d

Newsletter bestellen:
https://www.kirche-in-not.de/newsletter-anmeldung/

Die Frohe Botschaft in jedes Haus. Bitte unterstützen Sie unser Medien-Apostolat mit einer Spende:
https://www.spendenhut.de
Verwendungszweck: Medienapostolat
 
weiterführender Link: www.kirche-in-not.de
 
hochgeladen von:
KIRCHE IN NOT Deutschland
am: 06.05.2022
um: 08:28:35
339 mal angezeigt
Pakistan: „Ich saß sieben Jahre unschuldig in der Todeszelle“ Christin erzählt von ihrer Anklage wegen angeblicher Blasphemie
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!