WerbungWerbungWerbung
 
Kein Land außer Palästina ist mit dem Christentum, ja auch mit der ganzen biblischen Geschichte, so verbunden wie das Gebiet der heutigen Türkei. Der Ararat, auf dem nach der Sintflut die Arche Noahs gelandet sein soll, liegt ebenso auf ihrem Gebiet wie Haran, wo Abraham den Ruf Gottes erhielt, „weiterzuziehen in das Land, das ich dir zeigen werde“ (Gen 12,1). Bei Urfa (heute Sanliurfa), dem alten Edessa, erinnern noch heute die Teiche Abrahams daran. In Haran schöpfen auch heute Frauen und Mädchen Wasser am Brunnen wie vor mehr als dreieinhalbtausend Jahren, als Abraham seinen Knecht nach Haran sandte, um Rebekka als Frau für seinen Sohn Isaak zu holen. Jakob diente hier zweimal sieben Jahre bei Laban, um Rachel zu heiraten.
 
weiterführender Link: www.kirche-in-not.de/03_wiewir/laenderberichte_tuerkei.php
Kontakt-Email: presse@kirche-in-not.de
 
hochgeladen von:
Speckpater
am: 26.08.2008
um: 11:46:09
4293 mal angezeigt
Die Türkei - ein Land der Kirche
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!