WerbungWerbung 
 
Zum Rosenkranzfest am 7. Oktober *** Im Marienwallfahrtsort Trsat bei Rijeka hat die Stadtverwaltung der großen kroatischen Hafenstadt in diesem Jahr ein überlebensgroßes Denkmal von Papst Johannes Paul II. errichtet. Im Juni 2003 hatte der Papst zum dritten Male Kroatien besucht. Noch während des Krieges war er 1994 in Zagreb, dann 1998 ebenfalls in der kroatischen Hauptstadt, aber auch im Marienwallfahrtsort Marija Bistrica und im dalmatinischen Split. Als er vor fünf Jahren nach Rijeka, Dubrovnik und Osijek fuhr, betete der Marienverehrer Johannes Paul II. auch am Gnadenbild von Trsat, dem ältesten Marienwallfahrtsort Kroatiens. -- Ein Beitrag des Kirchenhistorikers Prof. Dr. Rudolf Grulich -- Foto: Bild der Muttergottes von Trsat
 
weiterführender Link: www.kirche-in-not.de/05_service/laenderinfo_kroatien_geschichte_der_kirche.php
Kontakt-Email: presse@kirche-in-not.de
 
hochgeladen von:
KIRCHE IN NOT Deutschland
am: 06.10.2008
um: 12:59:33
5833 mal angezeigt
Der kroatische Marienwallfahrtsort Trsat
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!