WerbungWerbungWerbung
 

Bitte unterstützen Sie kath.net mit Ihrer Spende, um die laufenden Kosten abdecken und künftige Erweiterungen finanzieren zu können!

Vergelt's Gott!


In Tarsus, der Geburtsstadt des heiligen Apostels Paulus, leben drei italienische Schwestern vom Orden der “Töchter der Kirche”. Bislang hatten sie nur eine kleine Wohnung in einem Mietshaus, in dem sie kaum die Möglichkeit hatten, Pilger aufzunehmen. Außerdem haben sie auch noch ein weiteres Problem, denn obwohl es sich um einen Ort von biblischer Bedeutung handelt, ist die aus dem Mittelalter stammende Kirche der Stadt in ein Museum umgewandelt worden. Anlässlich des Paulusjahres gaben die Behörden nach langem Ringen die Erlaubnis, dort Heilige Messen zu feiern, dies ist jedoch nur dann gestattet, wenn Pilgergruppen anreisen. Sonst müssen die Schwestern jeden Tag 60 Kilometer weit zur Heiligen Messe nach Mersin fahren, wo sie auch Katechese betreiben.

Mit der Hilfe von KIRCHE IN NOT haben die Schwestern nun eine Kapelle und ein dreistöckiges Haus. Im zweiten Stock wohnen die Schwestern selbst, in der ersten Etage gibt es sechs Zimmer für Pilger, im Erdgeschoss gibt es einen Versammlungsraum, wo Gruppen sich treffen können. Die Möglichkeit, Pilger in Tarsus zu beherbergen, ist insbesondere im Paulusjahr, aber auch in Zukunft wichtig – in ideeller Hinsicht, da eine christliche Präsenz am Geburtsort des heiligen Apostel Paulus notwendig ist, aber auch in finanzieller Hinsicht, denn die Betreuung der Pilger gewährt den Schwestern und der örtlichen Kirche auch ein bescheidenes Einkommen, das dringend benötigt wird. KIRCHE IN NOT hat mit 45.000 Euro geholfen, ein altes Steinhaus für die Schwestern zu renovieren.
 
weiterführender Link: www.kirche-in-not.de/03_wiewir/laenderberichte_tuerkei.php
Kontakt-Email: presse@kirche-in-not.de
 
hochgeladen von:
Speckpater
am: 10.10.2008
um: 10:07:45
5318 mal angezeigt
"Töchter der Kirche" in Tarsus
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!